Der kostenlose ICQ Download ist für viele Nutzer eine beliebte Option bei der Suche nach einem funktionsstarken und umfangreichen Chat-Programm. Ist man während der Installation unachtsam, werden neben der gewünschten Anwendung noch einige Zusatzinhalte installiert, die man eventuell gar nicht auf der Festplatte haben möchte. Beispiele für diese unerwünschten Installationsbestandteile sind diverse Zusatzprogramme, die ICQ Toolbar, sowie die Veränderung der browserinternen Standardsuchmaschine in ICQ Search.

 

ICQ 10

Facts 

Die ICQ Toolbar wird dabei in das Browserfenster integriert und liefert einige Funktionen die man braucht oder auch nicht. In den meisten Fällen wird die ICQ Toolbar und ICQ Search-Suche mitinstalliert, weil man vergisst, die entsprechenden Haken während der Installation zu entfernen.

Änderung der Standardsuchmaschine durch ICQ Search

Möchte man im Vorfeld auf die ICQ Toolbar und ICQ Search verzichten, entfernt man mittels Mausklick die entsprechende Auswahl während des Installationsvorgangs. Will man beide Komponenten im Nachhinein entfernen, gestaltet sich das Löschen der ICQ Toolbar und das Entfernen von ICQ Search ein wenig umständlicher. Die Suche über ICQ Search äußert sich im Browser, wenn man in die Adressleiste anstelle einer URL einen Suchbegriff eingibt. Im Normalfall wird man hier zu Suchergebnissen der voreingestellten Suchmaschine, z. B. Google weitergeleitet. Nach der Installation von ICQ erhält man hier jedoch Ergebnisse aus ICQ Search.

So kann man ICQ Search in verschiedenen Browsern entfernen

Die ICQ Toolbar lässt sich ganz einfach über die Deinstallationsfunktion von Windows entfernen. Dieses findet man in der Systemsteuerung unter „Programme-Programme deinstallieren“. Hier wählt man den entsprechenden Eintrag aus und entfernt die ICQ Toolbar.  Um die Suche über ICQ Search zu entfernen, öffnet man zunächst den Browser. In Firefox gibt man nun den Befehl „about:config“ ein und sucht nach dem Eintrag „keyword.URL“. Nun sollte ein Eintrag angezeigt werde, welcher als Wert eine ICQ-Adresse besitzt. Mit einem Doppelklick kann man hier nun einen neuen, gewünschten Wert eingeben oder per Rechtsklick den Standardwert, der durch ICQ Search verändert wurde, wiederherstellen.  Nun sucht man weiter nach dem Eintrag „browser.search.defaultenginename“ und setzt diesen ebenfalls wieder auf den ursprünglichen Wert zurück. Nach einem Neustart von Firefox werden die Einstellungen übernommen und ICQ Search wird nicht weiter verwendet. Bei den Browsern Internet Explorer und Google Chrome funktioniert das Deaktivieren von ICQ Search auf ähnlichem Wege. In den Internetoptionen, bzw. über das Zahnrad öffnet man das Menü für das Einstellen der Suchmaschine für den Browser und ersetzt die ICQ Search-Suche mit der gewünschten Suchmaschine. Für den Internet Explorer kann man ICQ Search zudem über die Windows-Registry entfernen. Zunächst muss im Windows-Ausführen-Menü „regedit“ eingegeben werden.  Im neuen Fenster sucht man nach dem Pfad

HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWARE/Microsoft/Internet Explorer/AboutURL

Hier verändert man den Wert im Schlüssel Tabs auf res://ieframe.dll/tabswelcome.htm.

Erfahrt auch, wie man die Browserlast Snap.do entfernen kann.

WhatsApp: Kennt ihr die Bedeutung dieser Emojis?