Skype-Konto löschen 2018: So deaktiviert ihr euren Account

Selim Baykara 1

Ihr könnt euer Skype-Konto löschen, wenn ihr den Messenger-Dienst nicht mehr verwenden wollt. Allerdings ist der Vorgang mit einigen zusätzlichen Schritten verbunden und funktioniert nicht einfach über die App. Wir zeigen euch, was ihr beim Deaktivieren des Skype-Accounts beachten müsst.

Schaut euch im Video an, was das neue Skype kann:

Das neue Skype.

 

Logitech C920 HD Pro Webcam kaufen *

Da Skype seit mehreren Jahren zu Microsoft gehört, ist der Messenger inzwischen stark mit dem Betriebssystem Windows verknüpft. Um sich bei Skype anzumelden benötigt man deshalb ein Microsoft-Konto. Auch das Löschen des Accounts funktioniert ausschließlich über das Löschen des Microsoft-Accounts. In der Skype-App für Windows gibt es dementsprechend keine Option, den Account zu deaktivieren. Das Konto zu entfernen, erfordert daher einigen Mehraufwand.

Skype-Konto löschen: Das müsst ihr beachten

Aufgrund der engen Verzahnung von Skype und Microsoft gibt es genau genommen gar kein eigenes Skype-Konto mehr, sondern nur noch das Microsoft-Konto. Damit könnt ihr nicht nur Skype verwenden, sondern auch die anderen Microsoft-Dienste wie Outlook.com, Office Online, OneDrive, Xbox Live oder Windows. Das bedeutet: Wenn ihr das Skype-Konto löschen wollt, müsst ihr das gesamte Microsoft-Konto löschen.

Daher solltet ihr euch auch gut überlegen, ob ihr das wirklich wollt. Wenn ihr einen der obigen Microsoft-Dienste nutzen wollt, benötigt ihr für viele Funktionen ein Microsoft-Konto. Wenn ihr das Skype-Konto löscht, könnt ihr diese teilweise nicht mehr nutzen, ohne euch vorher ein neues Microsoft-Konto zu erstellen.

Eine Alternative zur Löschung des Skype-Accounts ist die Verwaltung des persönlichen Profils. Damit könnt ihr beispielsweise einstellen, ob euch andere Nutzer über Skype finden können.

  • Öffnet dazu die Skype-App und klickt auf die drei horizontalen Punkte rechts neben dem Profilbild.
  • Wählt dann den Punkt „Anwendungseinstellungen“ aus dem Menü aus.
  • Scrollt dann nach unten bis zum Punkt „Verwalte, wie andere dich auf Skype finden“ und klickt darauf.
  • Im nächsten Menü könnt ihr einstellen, ob euer Profil, euer Name, die Telefonnummer oder die E-Mail für andere sichtbar ist.

Mit dieser Option könnt ihr euren Skype-Account für andere Nutzer fast unsichtbar machen. Das Konto ist in Wirklichkeit natürlich immer noch da, weil ihr ja eure Zugangsdaten für den Microsoft-Account verwendet. Falls ihr das Konto wirklich restlos entfernen wollt, müsst ihr daher das gesamte Microsoft-Konto löschen.

Hier zeigen wir euch die besten Alternativen zum Skype-Messenger, die ihr direkt danach ausprobieren könnt:

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Die 5 besten Skype-Alternativen für PC und Handy.

Skype-Konto vollständig entfernen: so geht’s

Achtung: Mit dieser Anleitung entfernt ihr das gesamte Microsoft-Konto

Bevor ihr das Konto vollständig löscht, solltet ihr zunächst prüfen, ob ihr wichtige Informationen, Kontakte oder Dateien gespeichert habt. Außerdem solltet ihr sicherheitshalber noch einmal checken, ob ihr alle Abonnements beendet habt, sodass euch nichts mehr berechnet wird. Danach führt ihr die folgenden Schritte aus:

  1. Meldet euch mit eurem Skype-Konto an.
  2. Wechselt dann zur Seite für die Kontoschließung – eventuell müsst ihr zunächst einen Sicherheitscode eingeben, um eure Identität zu bestätigen.
  3. Lest euch die Hinweise auf der Webseite durch und klickt dann auf „Weiter“.
  4. Auf der nächsten Seite müsst ihr noch einige weitere Informationen bestätigen und müsst dann einen Grund auswählen, warum ihr das Konto löschen möchtet.
  5. Nachdem ihr den Grund ausgewählt habt, klickt ihr auf „Als zu schließendes Konto markieren“.

Nachdem ihr das Konto auf diese Weise markiert habt, wird es nach 60 Tagen dauerhaft deaktiviert. Vor dem Ablauf dieser Frist könnt ihr es euch aber noch einmal anders überlegen. Dazu müsst ihr euch einfach nur anmelden, um das Löschen rückgängig zu machen. Macht ihr nichts weiter, wird das Konto nach 60 Tagen von Microsoft entfernt. Ihr verliert dann den Zugriff auf alle Dienste, die dieses Konto benötigen.

Bei uns erfahrt ihr auch, was man tun kann, wenn die Skype-Anmeldung nicht funktionieren will.

Zum Thema

Kann man das Skype-Konto vom Microsoft-Konto trennen?

Möglicherweise wollt ihr nur das Skype-Konto löschen, aber euren Microsoft-Account behalten. Aufgrund der engen Einbindung von Skype in das Windows-Betriebssystem ist dies aber nicht möglich. Ein Skype-Konto kann man also nicht einfach vom Microsoft-Konto trennen. Falls ihr noch einen alten Skype-Zugang habt und diesen bereits mit dem Microsoft-Konto verknüpft habt, lässt sich das ebenfalls nicht rückgängig machen.

Windows 10 ist seit Ende 2015 am Markt, inzwischen sind bereits zahlreiche Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Zählt ihr auch dazu? Und wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus? Voll zufrieden, eher nicht so begeistert oder habt ihr es etwa wieder deinstalliert? Lasst es uns in der folgenden Umfrage zu Windows 10 wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • WhatsApp für Windows - 64 + 32 Bit

    WhatsApp für Windows - 64 + 32 Bit

    Hier ist endlich WhatsApp für Windows,  auf das viele gewartet haben. WhatsApp gibt’s jetzt nicht mehr nur auf dem Handy und im Browser, sondern als richtiges Windowsprogramm.
    Marco Kratzenberg 17
  • Europakarte 2018/2019 – Unterwegs in Europa

    Europakarte 2018/2019 – Unterwegs in Europa

    Mit der „Europakarte 2018/2019 – Unterwegs in Europa“ stellt euch das Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union eine kostenlose Karte des Kontinents im PDF-Format zur Verfügung.
    Marvin Basse
  • Windows 10: Standard-Apps festlegen & ändern – so geht's

    Windows 10: Standard-Apps festlegen & ändern – so geht's

    In Windows 10 bestimmt ihr neben den Standardprogrammen auch Standard-Apps, mit denen Windows eure Dateien automatisch öffnet, wenn ihr auf diese doppelt klickt. Wir zeigen in unserem Tipp des Tages, wo ihr in Windows 10 die Einstellungen findet, um Standard-Apps für bestimmte Dateitypen auszuwählen.
    Robert Schanze 13
* gesponsorter Link