Die Dateiübertragung mit Skype funktioniert recht einfach. Man sucht sich zunächst einmal den Kontakt aus der Liste, dem man eine Datei schicken möchte und überzeugt sich davon, dass er online ist und auch gerade am Computer sitzt. Dies ist deshalb wichtig, da die Datei nur gesendet werden kann, wenn der Empfänger der Übertragung auch zustimmt.

Ist alles abgeklärt, kann man einfach über das Plus-Zeichen neben dem „Anrufen“-Button die Dateiübertragung (Datei senden) den Vorgang starten. Nachdem man die Datei ausgesucht hat, wird sie gesendet und der Empfänger erhält einen entsprechenden Hinweis.

Nachdem die Übertragung akzeptiert wurde, kann er die Datei auf die Festplatte herunterladen. Wie schnell eine Datei dabei übetragen wird, hängt von den jeweiligen Internetgeschwindigkeiten der beiden Kontakte ab.

Wer es ausprobieren möchte, solte sich die aktuelle Version von Skype downloaden.

Skype Dateiübertragung

 

Skype

Facts 

Große Umfrage zu WhatsApp, Messenger, Threema und Co.