Snapsaver

Marvin Basse

Mit Snapsaver können Screenshots angefertigt und anschließend in verschiedenen Formaten gespeichert werden.

Bei Snapsaver handelt es sich um ein kleines Programm, das zum Aufnehmen von Screenshots, also von Fotos des aktuellen Bildschirminhalts, gedacht ist.

Der Download von Snapsaver erfolgt als ZIP-Archiv, welches man zunächst entpacken muss. Im entpackten Ordner findet man daraufhin die Datei „snapsaver.exe“, die man mittels eines Doppelklicks startet. Daraufhin wird das Tool direkt gestartet, eine Installation muss nicht erst durchlaufen werden.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
GIGA-Tipp: Die 10 besten kostenlosen Grafiktools.

Bedienungsweise von Snapsaver

Direkt nach dem Start von Snapsaver kann man mittels des kleinen Buttons „e/d“ am unteren Ende des Programmfensters die Sprache der Programmoberfläche auf Deutsch umschalten. Im oberen Bereich des Fensters lässt sich der Ordner bestimmen, in dem die aufgenommenen Screenshots gespeichert werden sollen. Darunter kann man optional bestimmen, ob das Snapsaver-Programmfenster beim Start des Tools minimiert werden soll. Unter „Komprimierung“ wiederum lässt sich das Bildformat für die Screenshots bestimmen, wobei unter anderem das platzsparende JPG-Format zur Auswahl steht.

Möglichkeiten der Konfiguration von Snapsaver

Weitere Konfigurationsmöglichkeiten von Snapsaver sind die Option, nur das im Vordergrund befindliche Fenster oder nur einen bestimmten Bereich aufzunehmen; außerdem kann auch eingestellt werden, dass das Tool mehrere Screenshots hintereinander in einstellbaren Zeitabständen aufnimmt. Möchte man einen Screenshot aufnehmen, kann man das über die Taste „Druck“ durchführen.

Fazit des kostenlosen Snapsaver Downloads: Snapsaver ist ein sehr kleines Tool zur Aufnahme von Screenshots, das gleichwohl einige Möglichkeiten der Einstellung wie beispielsweise die Auswahl des Dateiformats der Bildschirmaufnahmen, zulässt.

In der Winload-Kategorie Druck & Screenshots finden Sie unter anderem auch alternative Tools zur Aufnahme von Bildschirmfotos.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

* Werbung