Spotify bei Telekom streamen: Freischalten, kündigen und was ist mit Datenvolumen?

Martin Maciej

Wer einen Handy-Tarif bei T-Mobile hat, kann ein spezielles Spotify-Paket bei der Telekom buchen. Hier erfahrt ihr, welche Konditionen Spotify bei Telekom hat, wie ihr das Musik-Streaming freischalten könnt und wie sich das Laden der Musik auf das Datenvolumen auswirkt.

Spotify bei Telekom streamen: Freischalten, kündigen und was ist mit Datenvolumen?

Ein Zugang bei Spotify bietet euch über 30 Millionen Lieder, die ihr online im Stream, aber auch offline anhören könnt. Der Musik-Stream funktioniert dabei sowohl auf dem Smartphone und Tablet als auch am PC. Mit Spotify-Premium können Lieder sogar offline angehört werden. Eben jenen Premium-Zugang könnt ihr in der Music-Flat von Telekom und Spotify buchen.

Spotify-Option bei Telekom buchen *

So kann man Spotify bei Telekom buchen und freischalten

Die Music-Flat ist bei fast allen Telekom-Tarifen verfügbar, häufig sogar ein fester Bestandteil des Mobilfunkvertrags. T-Mobile bietet an:

Music Streaming Option

  • Spotify-Premium für werbefreies Musik-Streaeming
  • Verfügbar in allen aktuellen Telekom-Tarifen außer Call.
  • Die Telekom verspricht, dass das Datenvolumen beim Musik-Streaming nicht angetastet wird.
  • Gleichwohl sollte man beachten, dass das Laden von Covern, das „Entdecken“-Feature und weitere Funktionen durchaus auch das verfügbare Datenvolumen belasten können.
  • Die ersten 30 Tage kann Spotify bei Telekom gratis getestet werden.
  • Ist der Premium-Zugang nicht im Mobilfunktarif inbegriffen, gibt es den Zugang für 9,95 € monatlich dazu. Bezahlt wird direkt über die Telekom-Rechnung.
Bilderstrecke starten
26 Bilder
26 Album-Cover direkt aus der Kreativ-Hölle.

Spotify bei Telekom: Vorteile gegenüber normalen Premium-Zugang

Natürlich könnt ihr auch mit einem „normalen“ Premium-Zugang Spotify mit einem Telekom-Tarif nutzen. Dennoch bietet die Music-Streaming-Option einige Vorteile:

  • Mobile Nutzung von Spotify (Musik hören und offline synchronisieren von Playlisten) belastet nicht das Datenvolumen im Handy-Tarif.
  • Spotify häufig bereits in Telekom-Tarif gratis integriert.
  • Abrechnung direkt über Telekom-Rechnung.

Ist Spotify Bestandteil eures Telekom-Tarifs, könnt ihr das Musik-Streaming auf folgendem Weg freischalten:

Spotify bei Telekom aktivieren *

  1. eures Spotify-Zugangs bei der Telekom.
  2. Gebt in der Eingabemaske die entsprechende Telefonnummer ein und wählt „SMS versenden“.
  3. Ihr erhaltet einen Code, den ihr in der Option „Freischaltcode“ eingebt.
  4. Über „Bestätigten“ geht es weiter mit der anmeldung.
  5. Wählt nun „Meine Produkte“ und steuert das „Plus“-Symbol an.
  6. Wählt die Option „Produkt finalisieren“.
  7. Nun kann ein neues Konto angelegt werden oder ein bereits bestehender Spotify-Account mit dem Telekom-Tarif genutzt werden.

Spotify und Telekom: Wird Datenvolumen verbraucht?

Die Telekom verspricht, dass das Streaming der Musik nicht auf das begrenzte Datenvolumen des Mobilfunkvertrags angerechnet wird. Dies bezieht sich allerdings ausschließlich auf das Streaming der Musik, andere Funktionen, wie das Laden von Covern oder das Teilen von Playlisten über ein mobiles Datennetzwerk werden wie üblich auch über das Datenvolumen abgegolten.

Solltet ihr dennoch feststellen, dass das Laden der Musik über Spotify auf das Telekom-Datenvolumen angerechnet wird, überprüft folgendes:

  • Stellt sicher, dass der Spotify-Account auf dem Smartphone auch mit der Telekom verknüpft ist.
  • Das neu eingeführte Video-Streaming belastet das Datenvolumen auch in der Music Streaming Option.
  • Vor der ersten Nutzung solltet ihr einmal mit dem Gerät offline gehen, bzw. in den Flugmodus wechseln
  • Der Anbieter selbst rät, dass ihr nach der Anmeldung bis zu 24 Stunden warten solltet, bis ihr das erste Mal Musik vom Smartphone streamt, damit das Datenvolumen nicht belastet wird.
  • Im Ausland fallen Roaming-Kosten beim Laden der Musik an. Hier solltet ihr vorab oder im WLAN Spotify-Playlisten offline auf dem Gerät verfügbar machen.
  • Stellt ihr dennoch fest, dass Spotify Datenvolumen verbraucht, nehmt Kontakt mit dem Telekom-Service auf und schildert euer Problem.

Kann man Spotify bei Telekom kündigen?

Habt ihr die Streaming-Option separat bei der Telekom gebucht, könnt ihr diese folgendermaßen kündigen:

  1. Loggt euch online in euren Telekom-Account ein.
  2. Über suchen wählt ihr „Musicstreaming“ und steuert Spotify an.
  3. Im Abschnitt „Mehr Optionen“ findet ihr die Option „Music-Streaming abrufen“.
  4. Dort könnt ihr rechts unten „Abmelden“ auswählen.
  5. Folgt den weiteren Anweisungen auf dem Bildschirm.
  6. Alternativ könnt ihr Spotify bei Telekom über die Kurzwahl 2202 oder im nächsten Telekom-Shop kündigen.

Spotify-Option bei Telekom buchen *

Wie hörst du Musik?

Dank Streamingdiensten hat man heutzutage jederzeit Zugriff auf seine Lieblingsmusik. Doch im hektischen Internetzeitalter nehmen sich gefühlt die Wenigsten wirklich Zeit, um Musik auch zu genießen und lassen ihre Playlist als Dauerbeschallung im Hintergrund laufen. Wir fragen an dieser Stelle die GIGA-Community: Wie hört ihr Musik?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Shotcut

    Shotcut

    Bei dem Shotcut Download handelt es sich um ein Open Source-Tool zur Videobearbeitung, mit dem ihr schnell und einfach Videos schneiden und konvertieren könnt, wobei die verschiedensten Formate unterstützt werden.
    Marvin Basse 1
  • Onefootball: Fußball-App mit News, Liveticker, Toralarm & mehr (iLiga)

    Onefootball: Fußball-App mit News, Liveticker, Toralarm & mehr (iLiga)

    Eine der besten Fußball-Apps für Android und iOS hört auf den Namen Onefootball (ehemals iLiga), die mit einem großen Funktionsumfang besticht. Dazu gehören beispielsweise ein Live-Ticker, Toralarm, News und Hintergrund-Infos. Onefootball ist sowohl für iOS als auch für Android zu haben und steht zum kostenlosen Download in den jeweiligen App Stores bereit.
    Jan Hoffmann
* Werbung