Spotify per Bluetooth auf der Stereoanlage hören - So geht's

Selim Baykara 2

Spotify könnt ihr bei Bedarf auch per Bluetooth übertragen und auf diese Weise die Musik direkt auf der heimischen Stereoanlage hören, wenn ihr nicht immer nur am Rechner hören wollt. Wir zeigen euch, wie das geht und welche Erweiterungen ihr benötigt, wenn ihr Spotify per Bluetooth übertragen wollt.

Free Music on Spotify - GIGA.

Songs 2015: Das waren die Top-Hits des Jahres

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify bietet euch die Möglichkeit Musik per Desktop-App oder auf das Mobilgerät, z.B. Smartphone oder Tablet zu streamen und dort zu hören. Wenn ihr wollt könnt ihr dieses Gerät aber auch per Bluetooth mit eurer Stereoanlage verbinden und die Musik über die Lautsprecher eures Sound-Systems in voller Pracht genießen.

spotify-logo

Bilderstrecke starten
26 Bilder
26 Album-Cover direkt aus der Kreativ-Hölle.

Spotify per Bluetooth mit Stereoanlage verbinden - Das benötigt ihr

Wenn ihr die Musik in bester Qualität hören wollt, könnt ihr Spotify per Bluetooth mit der Stereoanlage verbinden. Generell ist das von jedem Gerät möglich und auch unabhängig von Spotify - steht die Bluetooth-Verbindung, werden einfach die Audio-Daten des Rechners an die Anlage übertragen.

Um die Verbindung einzurichten, müsst ihr zunächst in jedem Fall sicherstellen, dass sowohl Rechner als auch Stereoanlage über den Bluetooth-Anschluss verfügen. Manche Anlagen, z.B. die unterstützen standardmäßig Bluetooth - ist das nicht der Fall könnt ihr euch mit einem behelfen. Gleiches gilt für den PC: Manche Mainboards kommen direkt mit Bluetooth-Unterstützung, andernfalls besorgt ihr euch einfach ein .

Spotify: Verlauf anzeigen - So geht's (Kurztipp)

So verbindet ihr Spotify per Bluetooth mit der Stereoanlage

Sobald ihr alle benötigten Voraussetzungen erfüllt, könnt ihr die Verbindung einrichten. So geht’s.

  1. Stellt sicher, dass eure Anlage auf Bluetooth-Empfang eingestellt ist, bzw. aktiviert den Musikadapter.
  2. Aktiviert dann Bluetooth am PC oder Mobilgerät, sofern noch nicht geschehen.
  3. In diesem Artikel zeigen wir euch, wie das Ganze unter Windows 10 funktioniert: Windows 10: Bluetooth aktivieren - So geht’s.
  4. Startet anschließend die Spotify-Anwendung: Alle Audio-Daten von Spotify (und natürlich auch alle anderen Sound am Rechner) werden jetzt direkt an die Anlage übertragen.

Tipp: Am besten klingt die Musik auf der Stereoanlage, wenn die Ausgabe-Qualität von Spotify stimmt. Lest dazu auch diesen Artikel: Spotify-Qualität - Wie verbessert man die Klangqualität des Audio-Streams?

Songs 2015 Artikelbild

Noch mehr Tipps für Spotify

Auch wenn ihr Spotify per Bluetooth auf der Stereoanlage hört, müsst ihr natürlich nicht auf die zahlreichen Features des Streaming-Dienstes verzichten. Lest dazu auch diese Artikel:

Wir zeigen euch außerdem auch die Top 10 Spotify-Tipps für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Bildquellen: Spotify, Robert Kneschke

Wie hörst du Musik?

Dank Streamingdiensten hat man heutzutage jederzeit Zugriff auf seine Lieblingsmusik. Doch im hektischen Internetzeitalter nehmen sich gefühlt die Wenigsten wirklich Zeit, um Musik auch zu genießen und lassen ihre Playlist als Dauerbeschallung im Hintergrund laufen. Wir fragen an dieser Stelle die GIGA-Community: Wie hört ihr Musik?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Emojis 2019: Das sind die neuen Motive für iPhone, iPad und Android-Smartphones

    Emojis 2019: Das sind die neuen Motive für iPhone, iPad und Android-Smartphones

    Apple und Google haben im Sommer neue Emojis vorgestellt, die nun bald nutzbar sind: Die kleinen Figuren und Symbole werden in diesem Jahr in die Betriebssysteme Android Q, iOS 13, macOS Catalina und watchOS 6 integriert. Welche neuen Motive bekommen wir? Und wie unterschieden sie sich zwischen iPhones und Android-Smartphones? GIGA zeigt die kleinen Bildchen so groß, wie man sie nur selten sieht, im Vergleich.
    Sebastian Trepesch 3
  • Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Vor zwei Tagen haben wir darüber berichtet, dass sich der Fingerabdrucksensor im Display des Samsung Galaxy S10 leicht austricksen lässt. Mittlerweile hat das Problem eine neue Dimension erreicht. GIGA verrät, wie ihr euch schützen könnt. Samsung hat uns zudem ein offizielles Statement geschickt.
    Peter Hryciuk 8
* Werbung