SpyBHORemover

Marco Kratzenberg

BHO, die Browser Helper Objects, können ein Segen und ein Fluch sein. Wenn sie sich als unerwünschte Spyware im Internet Explorer einnisten, sind sie ärgerlich. Die Freeware SpyBHORemover listet die BHOs auf und lässt sie uns auch löschen.

Damit ein solches Plugin in Microsofts Internet Explorer funktioniert, muss es sich auch an entsprechender Stelle in der Registry eintragen. Dort spürt der SpyBHORemover sie zuverlässig auf und zeigt uns, mit was wir es zu tun haben.

Doch auch so eine Liste zeigt uns nicht immer unbedingt, ob wir das wirklich brauchen und ob es eventuelle Probleme gibt, wenn wir ein BHO entfernen. Aus diesem Grund kann das kostenlose Programm noch viel mehr. Ein Klick mit der rechten Maustaste auf so ein Objekt öffnet ein weiteres Menü. Hier können wir beispielsweise im Internet nach Bedrohungen suchen lassen. Die beiden sehr renommierten Online-Virenscanner ThreatExpert und VirusTotal lassen sich hier aufrufen. Dazu errechnet das Programm aus der Datei des BHO einen Hashwert, der an die Dienste übergeben wird. Die vergleichen dann mit bekannten und bereits untersuchten Daten und geben uns die Info, ob es sich wirklich um eine Bedrohung handelt.

Mit einem Klick auf Remove BHO lassen sich die markierten Browser Helper Objects entfernen. Sie tauchen dann unten in einer Liste gelöschter BHO auf, aus der man sie auch wieder reaktivieren kann. Diese Funktion sorgt dafür, dass man die Plugins auch wieder aktivieren kann, wenn es später beim Surfen mit dem MSIE zu Problemen kommt.

Das englischsprachige Programm eignet sich auch für Laien und Personen mit schlechten Englischkenntnissen, da es keine umfangreichen Dialoge gibt. Die portable Version kann direkt nach dem Entpacken gestartet werden.

Wichtiger Hinweis:

 

Dieses Programm liegt in der downloadbaren ZIP-Datei in zwei Versionen vor. Die portable Version kann ohne jegliche Installation gestartet werden und ist werbefrei. Die Setupversion möchte noch weitere Programme installieren. Bitte aufmerksam lesen und wenn man diese Programme nicht benötigt, die Installation dieser Zusätze mit einem Klick auf Decline ablehnen.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

* gesponsorter Link