SpywareBlaster

Marco Kratzenberg

Der SpywareBlaster ist ein Freewaretool, das uns vor Spyware, Adware und anderen Bedrohungen schützen soll, die unsere Browser befallen können.

Ein SpywareBlaster Download soll kein Ersatz für einen Virenscanner oder die bekannten Spyware-Entfernungstools wie etwa Spybot - Search and Destroy sein. Die Hauptaufgabe dieses Programms liegt im präventiven Schutz und nicht in der nachträglichen Entdeckung und Beseitigung von Spyware.

SpywareBlaster Features

Vom SpywareBlaster gibt es zwei Versionen. Die vorliegende Freeware ist kostenlos für Privatpersonen und Bildungseinrichtungen. Der Hauptunterschied zu Proversion liegt im fehlenden automatischen Update. Dabei geht es im Wesentlichen darum, neu gefundene Webseiten zu sperren und neue Spyware, Adware oder schädliche Skripte zu blockieren. Wir können uns diese Update in der kostenlosen Freeware jederzeit selbst mit einem Mausklick aktualisieren - nur muss man eben daran denken.

Nach der Installation tut der SpywareBlaster noch nicht. Wie man am obigen Bild sieht, sind alle Schutzmechanismen deaktiviert. Wir müssen zuerst mit einem Klick auf „Enable All Protection“ alle Schutzfunktionen aktivieren. Allerdings kann man sich genauso dafür entscheiden, nur einzelne Schutzfunktionen zu nutzen. Diese werden dann in den einzelnen Abteilungen des links zu sehenden Menüs eingeschaltet.

In erster Linie bietet SpywareBlaster einen ActiveX-Schutz. Dabei handelt es sich um spezielle Angriffe auf die Engine des Internet Explorers. Auf den greifen auch andere Browser zurück, so dass diese auch gleich geschützt werden. Darüber hinaus blockiert das Tool aber auch die Tracking Cookies in den unterstützten Browsern und kann bei Chrome auch gefährliche Skripte an der Ausführung hindern.

SpywareBlaster Sicherungsfunktionen

Während der Schutz des SpywareBlasters vor Spyware, Cookies, Adware und Skripten automatisch im Hintergrund läuft, können wir im Programm selbst etwas für unsere Systemsicherheit tun. Die beiden Menüpunkte System Snapshot und Tools enthalten Funktionen, die hauptsächlich dem Backup und der Wiederherstellung dienen. Der System Snapshot sichert einige wichtige Grundeinstellungen unseres Computers. Die Wiederherstellung lässt uns dann aus verschiedenen Snapshots den richtigen auswählen, um diese Einstellungen wiederherzustellen. Das ist nützlich, wenn beispielsweise eine Programminstallation oder eine Adware wichtige Systemstandards verstellt hat.

Auch unter den Tools finden sich nützliche Funktionen. Da ist z.B. der HOSTS-Safe, der eine verschlüsselte Kopie der aktuellen HOSTS-Datei anlegt. Bei dieser Datei handelt es sich um die Möglichkeit, bestimmte Aufrufe von Webseiten umzuleiten oder zu blockieren. Viren und Spyware nutzen sie gern, um damit die Virenscanner an einem Update zu hindern. Wenn man also eine Sicherheitskopie dieser Datei hat, kann man seinem PC jederzeit wieder die Freiheit geben, jede Seite aufzurufen.

In diesem SpywareBlaster-Menü können wir auch andere Grundeinstellungen des Microsoft Internet Explorers ändern. Adware verstellt dort gerne die Standardsuchseiten oder die Startseite. Hier können wir diese Werte einzeln neu festlegen und zurückstellen. Und hier können wir auch verhindern, dass der MSIE im Internet Flashprogramme ausführt.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

* Werbung