SSD Test Tool – SSD gründlich testen

Marco Kratzenberg

Ein SSD Test Tool kann euch sagen, ob die hochgelobte Festplatte wirklich so schnell ist, wie versprochen. Wir stellen euch zwei Kandidaten vor.

SSD Test Tool – SSD gründlich testen

Erst waren SSD winzig und kaum bezahlbar. Jetzt stecken sie schon in jedem Aldi-Rechner. Gepriesen als Geschwindigkeitswunder, Stromsparer und lautlose Datenspeicher sind sie in aller Munde. Mit einem SSD Test Tool könnt ihr die Speicher untersuchen. Kompliziert wird es erst, wenn man sich genauer mit diesen Wunderscheiben (die keine sind) beschäftigt. Plötzlich wird davor gewarnt, dass Spotify die SSD zerstört, oder dass Firefox die SSD-Lebensdauer verkürzt. Dann sollt ihr euch mit SSD Trim beschäftigen und müsst aufpassen, welche Programme die SSD nutzen. Testet eure Scheiben mal mit einem SSD Benchmark und lasst euch alle wichtigen Informationen zeigen.

Was sind SSDs?

SSD Test Tool AS SSD Benchmark

Bei dem SSD Test Tool AS SSD Benchmark handelt es sich wirklich um einen reinen Geschwindigkeitstest für SSD. Das portable, deutschsprachige Programm führt mehrere verschiedene Tests durch, um die Leistungsfähigkeit der SSD zu testen.

Dabei werden mehrere unterschiedliche Dateien mit einer Größe von bis zu 10 Gigabyte erzeugt und dann untersucht das SSD Test Tool, wie schnell diese Daten geschrieben und gelesen werden. Ergebnis dieser Tests ist ein Score, der leider nicht so richtig aussagekräftig ist, weil man keinen Vergleich hat.

Bilderstrecke starten
17 Bilder
Windows schneller machen: Die besten Tools.

SSD Test Tool SSD-Z

SSD-Z ist da schon ein umfangreicheres SSD Test Tool. Zwar ist der Benchmark-Test nicht ganz so vollständig wie bei AS SSD Benchmark, dafür spuckt das kleine Programm aber eine Menge anderer Infos aus.

Zwar gibt es auch hier den obligatorischen Test der Schreib- und Lesegeschwindigkeit, aber vor allem sind ein paar andere Daten viel interessanter. SSD-Z zeigt euch etwa an, ob SSD Trim aktiviert wurde, es misst die Betriebstemperatur und zeigt euch den S.M.A.R.T-Status an. Unter Identify geht’s dann ans Eingemachte: Hier bekommen Hardware-Profis tiefgehende Informationen zu den verbauten Teilen, den Speichern, der Seriennummer und anderen Eigenschaften der Festplatte.

Mehr zum Thema SSD

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    Skalierbare Vektorgrafiken bieten sich gegenüber herkömmlichen Rastergrafiken für Logos, Illustrationen, Cliparts oder Karten an, da sie ohne Qualitätsverlust vergrößert und gedreht werden können. Wenn ihr jedoch eine SVG-Datei in einem normalen Grafikprogramm bearbeiten wollt, müsst ihr sie zunächst in ein anderes Bildformat wie PNG umwandeln.Auch andersrum könnt ihr ein erstelltes PNG in eine Vektorgrafik...
    Thomas Kolkmann
  • Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Office 2019 erscheint in der zweiten Jahreshälfte 2018, wie gewohnt wird es auch bei dieser Version einige neue Features geben. Wir geben euch einen Ausblick, welche Neuerungen euch bei Office 2019 erwarten.
    Selim Baykara
  • Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Um aus einer Bitmap-Grafik eine wirklich frei skalierbare Vektorgrafik zu machen, muss diese zwingend nachgezeichnet werden. Zum Glück bietet das freie Vektorgrafikprogramm Inkscape ein automatisches Werkzeug an, mit dem sich Bilder schnell und einfach vektorisieren lassen.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link