Dieser Steam-User bat Valve öffentlich, den Bann gegen ihn aufzuheben - und hat dafür ein hervorragendes und total witziges Argument.

 

Steam

Facts 

Das ist vielleicht der lustigste Steam-Post aller Zeiten: Ein Steam-User veröffentlichte ihn, in der Hoffnung, dass Valve den Bann gegen ihn aufheben würde. Er wurde vom VAC, dem Valve Anti-Cheat System, gebannt, weil er offenbar in einem Online-Spiel Cheats benutzt hatte. Das ist zumindest Valves Sicht der Dinge - der User sieht es etwas anders.

Er erklärt, dass er kein eigenes Handy habe und daher die Handynummer seines Vaters für die Sicherung seines Accounts benutze - also dieselbe Nummer, die auch für den Account des Vaters benutzt wird. In Wahrheit sei es sein Bruder gewesen, der gecheatet habe, und zwar unter dem Account seines Vaters (VAC behandelt alle Accounts mit derselben Handynummer so, als ob sie zum selben User gehören).

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
10 Free2Play-Spiele, um die ihr besser einen großen Bogen macht

Diese Geschichte klingt nicht glaubwürdig? Nun, zum Glück hat der gebannte User „Beweise“:

VC2-noscale

Quelle: @0mikr0n auf Twitter, via Destructoid

 

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).