Nützlichere User-Reviews auf Steam: Diese Änderungen hat Valve vorgenommen

Sebastian Moitzheim

Valve hat das System für Nutzer-Kritiken auf Steam überarbeitet: Von jetzt an sollen neue Reviews sichtbarer sein als bisher.

Heutzutage verändern sich Spiele auch nach Release oft noch stark - durch Patches, Updates und DLCs. Auf Steam kommt zusätzlich das Early-Access-Programm dazu, in dessen Rahmen Spiele bereits verfügbar sind, lange bevor sie wirklich fertig sind und offiziell „veröffentlicht“ werden. Steam hat dies bisher nicht in seiner Darstellung der Nutzer-Reviews berücksichtigt: Auch nach vielen Patches standen oft Kritiken ganz oben, die vielleicht zum Release nützlich waren und daher von Usern hochgevotet wurden, das Spiel in seiner aktuellen Form aber nicht gut beschrieben.

Jetzt hat Valve auf die Kritik vieler Nutzer reagiert und das System für User-Reviews verändert – und sie damit ein ganzes Stück nützlicher gemacht. Zusätzlich zu der Gesamtheit der User-Reviews gibt es nun eine Rubrik namens „kürzlich“: Hier werden Reviews angezeigt, die in den letzten 30 Tagen gepostet wurden. Auch aus diesen wird eine Gesamtwertung errechnet („Größtenteils positiv“ etc.). Der bisherige Bereich für alle zu einem Spiel geschriebenen Kritiken bleibt dabei erhalten.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Das waren die besten Spiele auf Steam 2018 - nach Bewertung, Spielerzahl und Co.

Außerdem ist es jetzt möglich, die Kritiken nach Sprache zu filtern. Man kann also auch Kritiken in einer anderen Sprache als der eigenen Landessprache lesen. In diesem Post auf Steam erklärt Valve alle Änderungen im Detail.

steam

 Quelle: Valve, via DualShockers

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung