„Please, just f*ck you“: Entwickler beschimpfen LGBT-Spielerin

Dominic Stetschnig 5

Tja, so kann man es sich auch mit der Spielerschaft verscherzen: Ein dubioser Entwickler schmeißt einen Shooter auf Steam-Early-Access und wirbt damit, Keys via Facebook zu verschenken. Eine Spielerin mit Regenbogenflaggen-Profilbild meldet sich und bekommt ein dezentes „Just f*ck you“ als Antwort. Und dann stellt sich auch noch raus, dass das Spiel von Fanatikern entwickelt wurde.

Man weiß wirklich nicht so Recht, was man über Operation Caucasus schreiben soll. Dieses Spiel ist über Early Access verfügbar und befindet sich noch im Alpha-Stadium. Glaubt man den negativen Steam Reviews, dann kämpft das Spiel mit enorm kurzer Spielzeit, zahlreichen Bugs und einem grauenvollen Soundtrack plus Synchro. Glaubt man den positiven Reviews, bekommt man den Eindruck, als wären Englisch und Grammatik zwei Dinge, die den positiven Kritikern ferner nicht liegen könnten.

Und was hat das jetzt mit LGBT-Bashing zu tun? Nun, eine Nutzerin wollte über FB kostenlose Keys anfragen, die Antwort auf ihr Regenbogenflaggen-Profilbild ist grammatikalisch mindestens so falsch wie eindeutig: „We’re not support LGBT. Please, just f*ck you.“ Als namhafte Journalisten und Magazine aus der Videospielpresse dieses Thema aufgegriffen haben, wurde zunächst an einen Photoshop-Hoax geglaubt. Immerhin: Wer würde denn einem Entwickler heutzutage wirklich noch so eine Antwort zutrauen? Na gut, solange es Spiele wie Hatred gibt, traut man der Menschheit alles zu. Zumindest hat sich der Entwickler Dream Games mit einem weiteren Statement auf Steam noch mehr ins Aus befördert:

Wer jetzt den weiteren Reviews und den Diskussionen auf Steam folgt, findet zahlreiche weitere Gründe, weshalb man um dieses Spiel einen weiten Bogen machen sollte. Dream Games und Operation Caucasus werden es wohl nicht mehr lernen. Zumindest hat ein kreativer Reviewer den Machern ein neues Artwork für das Spiel erstellt, das wesentlich fabelhafter aussieht als das vorherige.

Was soll man halt auch anderes über ein Spiel berichten, dessen größte Errungenschaft ein funktionierendes Hauptmenü ist?

Quelle: Destructoid

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung