Steam Controller - Update: Könnt ihr nun MOBAs und Strategiespiele auf der Couch zocken?

Mike Koch

Valve hat vor zwei Wochen einen eigenen Controller auf den Markt gebracht. Nun gibt es die ersten großen Updates für den dafür: Was sich verändert und welche Vorteile der Steam Controller gegenüber den herkömmlichen Controllern der PlayStation 4 und Xbox One hat, erfahrt ihr hier.

Am 10. November startete die Hardware von Valve offiziell. Als Valve den Controller vor zwei Jahren das erste Mal ankündigte, waren die Jünger Gabe Newells neugierig, ob die Steuerung den konventionellen Eingabegeräten den Rang ablaufen könnte.

Hier könnt ihr unseren Test zum Steam Controller lesen!*

Bisher zeigt der Controller aber noch nicht sein ganzes Potential. Er gibt aber den Usern die Chance, ihre Profile selbst zu entwickeln, was jedoch noch sehr zeitintensiv ist.  Dank des ersten großen Updates von Valve könnte nun aber das Interesse für den Controller weiter steigen.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Das waren die besten Spiele auf Steam 2018 - nach Bewertung, Spielerzahl und Co.

Vor allem einige Spielegenres, wie im Bereich der MOBA-Fans, Strategie-Spieler und Action-RPG-Gamer könnten den Steam-Controller nun besser nutzen. Wenn auch ihr davon genervt seid, dass ihr beim Spielen von DotA 2 und Anno 2205 den Schreibtisch nicht verlassen könnt, bietet euch der Steam Controller nun endlich die Möglichkeit, diese Games von der Couch aus zu genießen.

Was ist neu?

In der Beta-Funktion des Controllers ist es euch möglich, die neue Maus-Region-Funktionalität auszutesten. Hier könnt ihr eurem Touchpad eine gewisse Map-Region zuzuweisen, so dass ihr auf der Map durch drücken auf dem Touchpad herumspringen könnt, als würdet ihr mit eurer Maus agieren. Dadurch könnt ihr die Beschleunigung verbessern und eure Skills für Map-lastige Spiele, wie MOBAs und Strategiespiele, auch auf dem Controller perfekt einsetzen. Alle Kapazitäten sind hier jedoch noch lange nicht ausgeschöpft, denn auch in diesem Bereich bleiben viele Möglichkeiten der Konfiguration für den Controller bestehen. Das Touchpad ist weiterhin als haptisches Pad nutzbar und kann nun also auch als 1:1 Map des jeweiligen Spiels eingesetzt werden.

Des Weiteren ist das Pad mittlerweile sehr gut als Maus-Ersatz einsetzbar, da diese Funktion nun verbessert wurde. Denn neben der Map-Funktion kann man das Touchpad durch Wischen und Klicken, ähnlich wie eine Maus, bedienen. Das gibt Action-RPGs, wie Torchlight 2 oder Diablo, die Chance, relevanter für Couch-Spieler zu werden. Das Schöne an dem Controller ist und bleibt, dass er durch die vielen Konfigurations-Möglichkeiten und einer weiter wachsenden Spielerbase immer mehr neue Variationen bekommen wird. Maus-und-Tastatur-Spiele können nun auch endlich die Couch-Potatoes unter den Spielern ansprechen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung