Steam-Nutzer erhalten plötzlich eine kostenlose Gutschrift

Dominic Stetschnig

Heute schon euren Steam-Account gecheckt? Dort könnte sich aus heiterem Himmel etwas Guthaben extra von Valve persönlich drauf befinden. Und das Beste: Dabei handelt es sich nicht mal um einen Hack / eine Sicherheitslücke / sonstigen Hokuspokus!

Video: 5 nützliche Tipps für Steam

Fünf nützliche Tipps für Steam.

Gestern trauten einige Steam-Nutzer ihren Augen nicht: Plötzlich tauchten kleinere Geldbeträge im 5$-Bereich von „Valve Mastercard“ auf ihrem Steam-Konto auf. Während sich die meisten über dieses kleine Geschenk wohl freuten wie Schnitzel, gab es auch einige skeptische Stimmen: Aus welchem Grund sollte Valve etwas augenscheinlich sehr Willkürliches ohne Erklärung tun? Die Plattform geriet in den letzten Monaten des Öfteren aufgrund von Sicherheitslücken und Hacker-Attacken in die Kritik.

Nach ein paar Stunden stellte sich jedoch heraus, dass es in diesem Fall tatsächlich Valve war, die hinter den Gutschriften stecken. Offensichtlich gab es beim Dark Souls III / Steam Controller Bundle einige Fehler bei der Abrechnung. Hierbei wurde der Treue-Rabatt nicht verrechnet. Und eben dieser ist den Usern im Nachhinein erstattet worden.

Gut, dass Valve so schnell reagiert hat und zeitig kommuniziert hat, worum es sich bei diesem Geldsegen handelt. Auch interessant und nicht unbedingt typisch für eine Unternehmen-Kunden-Beziehung, erst zu handeln und im Anschluss zu kommunizieren.

Bislang liegen diese Berichte nur bei Usern mit US-Accounts vor. Solltet ihr etwas Derartiges im deutschen Store erlebt haben, lasst es uns wissen!

Quelle: Kotaku

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung