Steam schränkt Käufe für Freunde weiter ein

Marvin Fuhrmann 3

In Zukunft dürfen Spiele, die per VAC oder Game Ban geschützt sind, nur noch von euch selbst gekauft werden. Ein Kauf dieser Steam-Inhalte für eure Freunde ist nicht mehr erlaubt. Damit will Valve weiter gegen Cheater und Hacker vorgehen.

Fünf nützliche Tipps für Steam.

Schon im diesjährigen Steam Summer Sale wurden erste Maßnahmen bezüglich der Kaufoptionen getroffen, damit es Cheater und Hacker nicht mehr ganz so einfach haben. Dort war es dann nicht mehr möglich Counter Strike: Global Offensive als Steam-Geschenk für einen Freund zu erwerben. Stattdessen konntet ihr nur noch eine Kopie für euren eigenen Account kaufen.

Und dies wird sich nun auch außerhalb des Steam Summer Sales und bei mehreren Spielen fortsetzen. Nämlich bei allen Games, die durch VAC (Valve Anti Cheat) und Game Ban geschützt sind. Dazu zählen unter anderem CS:GO, Dota 2, Ark: Survival Evolved, gMod, Rust, Team Fortress 2 und DayZ.

So übersichtlich ist die neue Steam-Shop-Seite

Zuvor waren Spieler in der Lage mehrere Steam Keys als Geschenke in ihrem Inventar zu horten. Natürlich können sich so einige Cheater immer wieder mit neuen Kopien für ihre Accounts versorgen, die sie sich günstig in den Sales ergattert haben. In einem Statement schreibt Valve:

Wir unternehmen diese Schritte, um sicherzustellen, dass die Integrität der Multiplayer-Erfahrungen und der Community, die an ihnen teilnimmt, gewahrt wird. Wir verstehen, dass diese Beschränkungen beim Kauf und dem Inventar für die ehrlichen User durchaus störend sein können. Aber wir glauben daran, dass diese Maßnahmen die Zahl der Cheater reduzieren wird. Und das ist am wichtigsten, wenn es um eine Online-Erfahrung geht, die für jeden fair und spaßig sein soll.

Quelle: VG247

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung