Steam: So wurden die Accounts gehackt und das Passwort geändert!

Gabriel Cacic 5

Eine große Sicherheitslücke sorgte in den letzten Tagen für Aufruhr in der Steam-Community. Hacker konnten bereits mithilfe des Nutzernamens, das Passwort der Accounts ändern.

Steam Artikelbild
Eine Sicherheitslücke in Steam erlaubte Hackern in der Zeit vom 21. bis zum 25. Juli, das Passwort von Accounts zu ändern. Kannte der Hacker den Benutzernamen eines Steam-Accounts, konnte er auf „Passwort vergessen“ klicken.

Normalerweise muss dort dann der Code aus der Mail eingegeben werden. Durch den Bug war es möglich, das Feld frei zu lassen und die Sicherheitsabfrage weiter zu klicken. Somit konnte das Passwort trotzdem geändert werden.

Laut Valve ist dieser Bug nun gefixt, weswegen ihr keine Angst mehr haben solltet, gehackt zu werden. Solltet ihr möglicherweise betroffen sein, bekommt ihr eine entsprechende Mail von Valve.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Das waren die besten Spiele auf Steam 2018 - nach Bewertung, Spielerzahl und Co.

Euer altes Passwort wurde in keinster Weise offen dargelegt, weswegen ihr dieses auch weiterhin nutzen könnt. Wer von euch den Steam Guard verwendet, ist von diesem Problem nicht betroffen.

Quelle: kotaku via pcgameshardware

Die offizielle Webseite von Steam ist aktuell offline. Hier gibt es den Download von Steam. Falls der Client down sein sollte, habt ihr diese Möglichkeiten. Des Weiteren könnt ihr den Server-Status überprüfen. Falls ihr euch nicht anmelden könnt, haben wir diese Tipps für euch.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung