Papers, Please

„Papers, Please“ dürfte eigentlich keinen Spaß machen. Als Beamter kümmerst du dich darum, Fehler in den Dokumenten von Einwanderern zu finden, um sie als Flüchtlinge, Terroristen o.ä. Zu „enttarnen“. Dabei kämpft die Spielaufgabe – nämlich jeden, der in irgendeiner Art und Weise verdächtig ist, abzuweisen – ständig mit dem eigenen Gewissen: Machst du einen guten Job, kannst du dich mit dem verdienten Geld um deine Familie kümmern – dafür leiden jedoch die Menschen, denen du bei der Passkontrolle den Zugang ins Land verweigertest.

„Papers, Please“ stellt viele moralische Fragen und ist allein dafür schon seine 9€ wert.

 

Steam

Facts