Mit Steuer-Spar-Erklärung 2012 veröffentlicht die Akademische Arbeitsgemeinschaft erstmals die renommierte Software für die Steuererklärung auch in einer Mac-Version. Wir haben uns die Software angesehen. Lohnt sich der Kauf?

 

Steuer-Spar-Erklärung

Facts 

Die Steuer-Spar-Erklärung 2012 ist eine Software der Akademischen Arbeitsgemeinschaft. Der Verlag hat sich in den letzten Jahren –in der Windows-Version – schon so manche Empfehlung erarbeitet. Die Stiftung Warentest hat das Programm sogar schon zum Testsieger gekürt.

Das Wissen der Arbeitsgemeinschaft zum Thema Steuern sparen steht nun also auch den Mac-Nutzern zur Verfügung.

Die Hauptfunktionen:

  • Einkommensteuer-Erklärung 2011
  • Prognose/Vorweg-Erfassung 2012
  • Lohnsteuer-Ermäßigung 2012
  • Gesonderte Feststellung 2011
  • Gewinnermittlung 2011
  • Gewerbesteuer-Erklärung 2011
  • Gewinnerfassung 2012
  • Umsatzsteuer-Voranmeldung 2012
  • Lohnsteuer-Anmeldung 2012

Im Ladenregal, nicht im Mac App Store

Ausgeliefert wird das Programm nicht über den Mac App Store, sondern ganz klassisch auf CD. 29,95 Euro (im Abo 24,95 Euro) kostet die Steuer-Spar-Erklärung beim Hersteller. Bei Amazon gibt es die OS X-Software für die Steuererklärung 2011 sogar schon für 23,90 Euro.

Der Software liegt ein über 100 Seiten dickes Büchlein bei. Es richtet sich an Nutzer, die wenig computerversiert sind. Erklärt werden zum Beispiel die Programmbestandteile, Backup und Tastenkombinationen. Die meisten Themen werden firme Computeranwender überspringen.

Mehrere Wege führen zum Ziel

Wer aus vergangenen Jahren bereits Datensätze seiner Finanzen hat, kann diese importieren. Das ist selbst aus anderen Programmen möglich, zum Beispiel aus WISO Mein Geld, Excel, Microsoft Money, Quicken oder – mit der Software „StarFinanz“ – aus StarMoney Homebanking. Hinweise sind in dem Büchlein der SteuerSparErklärung ab Seite 36 zu finden.

Für die Erarbeitung der Steuererklärung kann der Nutzer auf verschiedene Wege zurückgreifen. Neben dem Standard-Modus, bei dem man sich durch die einzelnen Eingabefenster klickt, gibt es einen „roten Faden“. In diesem Interview-Modus stellt die Software Fragen, die der Anwender teilweise nur mit „ja“ oder „nein“ beantworten muss.

Egal, welchen Weg man nimmt: Im Direkt-Menü kann man schnell an die gewünschte Stelle springen. Wer es ganz klassisch braucht, kann sich sogar das Formular des Finanzamtes anzeigen lassen.

Die Software zeigt ständig die Höhe der zu erwartenden Steuererstattung an. Dank Elster-Anbindung können die Daten direkt an das Finanzamt übertragen werden.

Schwieriges Thema verständlich

In unserem Test der Steuer-Spar-Erklärung für Mac zeigte sich: Die Bedienung ist selbsterklärend, die Dialoge verständlich. Sogar Video-Tutorials sind integriert.

Wer Hilfestellungen zu einzelnen Themen benötigt, findet sie zum größten Teil innerhalb der Software. Bei manch Fragestellung wird man allerdings auf den Steuer-Spar-Berater für ausführlichere Informationen verwiesen, welcher aber gesondert abonniert werden muss.

SteuerSparErklärung im Test – Fazit

Ist die Bearbeitung der Einkommensteuererklärung nun leicht oder unschaffbar? Eine Software kann helfen, die Berührungsängste zu überwinden und keine Punkte beim Sparen zu vergessen. Zudem gibt es ElsterFormular von den Finanzämtern ja leider immer noch nicht für OS X. Dieses Problem fällt bei guten Steuerprogrammen dank Direktanbindung unter den Tisch.

Die Steuer-Spar-Erklärung 2012 der Akademischen Arbeitsgemeinschaft ist eine hilfreiche und sehr verständliche Software, die beim Sparen hilft. Wer seine Daten zur Hand hat, wird selten ins Stocken geraten und kann zügig seine Steuererklärung 2011 abarbeiten. Noch ist ein bisschen Zeit: 31. Mai ist Stichtag für die Abgabe.

Vorteile
+ verständlich
+ integrierte Erklärungen
+ Prüf-Funktion
+ Elster-Anbindung

Nachteile
-  Steuer-Spar-Berater kostet extra
- nicht jeder Wert kann manuell eingesetzt werden
- benötigt OS X Snow Leopard (10.6) oder höher

Steuer-Spar-Erklärung bei Amazon kaufen

Zum Thema:

Microsoft Office oder eine kostenlose Alternative?

Sebastian Trepesch
Sebastian Trepesch, GIGA-Experte für Apple-Produkte und -Software, Fotografie, weitere Technikprodukte.

Ist der Artikel hilfreich?