Talon: Neuer Twitter-Client mit interessanten Funktionen und modernem Design

Oliver Plicht 7

Es gibt einen neuen Twitter-Client im Play Store, der im Holo-Design daherkommt und den Nutzer mit nützlichen Funktionen beinahe überschüttet. Wir werfen einen Blick auf Talon, eine App die dem momentanen Klassenprimus Falcon Pro gehörig Konkurrenz macht.

Talon: Neuer Twitter-Client mit interessanten Funktionen und modernem Design

Mit den neuesten Updates der offiziellen Twitter-App und den damit einhergehenden Designänderungen sind nicht alle glücklich. In diversen Foren beschweren sich die Nutzer über das langsame und hässliche Interface. Auch weitere Einstellungsmöglichkeiten vermisst man eher. Nun gibt es mit Talon eine App, die das alles besser machen will.

Screenshot-talon-sidebar
Screenshot-talon-timeline-hangouts-design
Screenshot-talon-homescreen-widget

Talon kommt im schicken Holo-Design daher und bietet einige Einstellungen, um dieses den eigenen Wünschen anzupassen. Man kann zwischen dem Talon- und dem „Hangouts“-Design sowie zwischen den Farbthemes „Hell“, „Dunkel“ und „Schwarz“ wählen.

Wechselt man nach der kurzen Ersteinrichtung in die Einstellungen, wird man von Features geradezu erschlagen. Um sie alle aufzuzählen, fehlt hier Platz und Zeit, deshalb nur ein kurzer Einblick in die Einstellungen des vermutlich mächtigsten Twitter-Clients. Es gibt einen nativen Player für YouTube-Videos, Links werden in einem Browserfenster in der App geöffnet (kann per Einstellung auch auf den Standard-Browser umgestellt werden), Unterstützung für die Pebble-Smartwatch, einen Nicht-Stören-Modus und eine Erweiterung für das beliebte DashClock-Widget.

Des Weiteren bietet Talon so ziemlich jedes Feature, das man sich von einem Twitter-Client nur wünschen kann. Selbstverständlich kann man im Startbildschirm per horizontaler Wischgeste zwischen Timeline, Erwähnungen und Direktnachrichten wechseln. Neben obligatorischen Funktionen wie Tweets zu schreiben und zu retweeten, favorisieren oder auf Tweets zu antworten, kann man auch sein Profilbild ändern und des Banners und eine Funktion um Nutzern zu entfolgen, sie zu Listen hinzuzufügen oder sie zu blockieren. Zudem unterstützt Talon die Nutzung zweier Twitter-Profile gleichzeitig, so etwa einen privaten und eines geschäftlichen.

Screenshot-talon-timeline-talon-design
Screenshot-talon-own-profile
Screenshot-talon-pop-up-window

Ein Widget für Home- und Lockscreen existiert selbstverständlich auch. Per Tap auf einen Tweet innerhalb des Widgets öffnet sich das dazugehörige Pop-Up-Fenster, in dem diverse Aktionen getätigt werden können: Zwischen Antwort/Retweet, öffnen eines Links im In-App-Browser und der Gesamtübersicht zu einer Konversation kann man hier ebenfalls wieder per Wischbewegung wechseln.

Talon verfügt überdies über ein interessantes Feature, dass sich „Talon Pull“ nennt und sich in die Benachrichtigungsleiste einnistet. Es zeigt an, wie viele neue Tweets oder Erwähnungen es gibt, ohne die App geöffnet zu haben. Ein Muss für jeden, der Twitter viel und intensiv nutzt.

Screenshot-talon-settings-sidebar
Screenshot-talon-talon-pull
Screenshot-talon-in-app-browser

Was auffällt ist, dass Talon neben seines schicken Äußeren auch besonders flüssig läuft. Im Betrieb konnte ich keinerlei Ruckeln oder Stottern ausmachen, die App lief stets butterweich.

Talon ist zwar nicht kostenlos, reißt mit 1,46 Euro aber auch kein allzu großes Loch in den Geldbeutel und ist diesen Preis auch absolut wert. Einziges Manko gegenüber einigen anderen Drittanbieter-Clients ist, dass spezielle Monitoring- oder Filterfunktionen für Suchbegriffe und Hashtags fehlen.

Fazit: Für mich persönlich ist dies die beste Twitter-App, die es momentan im Play Store gibt, vor allem, da mir Falcon Pro nie sonderlich zugesagt hat.

Talon ist eine ebenso funktionelle wie hübsche App, die die offizielle Twitter-Anwendung um Längen schlägt und mit innovativen wie intuitiven Features glänzt.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

[via AndroidWorld.nl]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung