In den Augen vieler ist Talon für Android der beste Twitter-Client. Mit dem Update auf Android L könnte es aber mindestens eine Änderung geben, die auf Widerstand stoßen dürfte. Wie der Entwickler, Luke Klinker, nun in einem Statement bekannt gab, wird mit der kommenden Android-Version eine separate Variante des Clients veröffentlicht werden. Während Nutzer von Android 4.4 KitKat und älter die alte Version problemlos weiter verwenden können, schlägt das Upgrade auf die Android L-Version mit 3,99 US-Dollar zu Buche.

 

Android 5.0 (Lollipop)

Facts 

An sich gibt es am regulären Twitter-Client für Android nicht viel auszusetzen, doch für viele Power-Nutzer ist Talon die weit bessere Alternative. Unter anderem kann die App mit einer eigenen Theme Engine, einer etwas komfortableren Bedienung vielen weiteren Features aufwarten. Nun hat Luke Klinker auf Google+ allerdings in einem umfangreichen Statement bekannt gegeben, dass ab dem offiziellen Release Android L zwei verschiedene Versionen von Talon angeboten werden.

Talon-android-L-Screen
Talon-android-L-Screen-feed
Talon-android-L-Screen-zweite

Der Grund hierfür sei nach Angaben des Entwicklers, dass das Android L-Update sehr viele neue Möglichkeiten für Talon biete. Würde weiterhin nur eine einzige Version des Clients verfügbar sein, müssten Nutzer mit Android 4.4 KitKat oder älter damit rechnen, dass mit der für Android L optimierten Version nicht alles glatt läuft. Darüber hinaus heiße der Release einer Android L-spezifischen Version keineswegs, dass der alte Client vernachlässigt wird: Neuerungen sollen – sofern auch ohne Android L möglich – ohne große Umstände vom Entwickler auch in der alten Version integriert werden können; Updates wird es folglich für beide Versionen weiterhin geben. In einem Video liefert der Entwickler eine erste Vorschau auf die kommenden Änderungen, die das neue Material-Design vor allem mit den neuen Animationen recht gut umsetzen:

Wirklich problematisch wird es allerdings beim Zahlungsmodell: So wird die neue Android L-Version mit 3,99 US-Dollar zu Buche schlagen, selbst man den aktuellen Talon-Client käuflich erworben hat. Das ist für die Stammnutzer des Clients sicherlich sehr ärgerlich, wenngleich der Entwickler nicht müde wird zu betonen, dass es sich bei dem neuen Client eben um einen eigenständigen Release handle und auf diese Art und Weise die beste User-Experience für alle Android-Versionen ermöglicht werden soll. Wie zu erwarten war, ist das Feedback der Talon-Nutzer durchwachsen – während einige die Entscheidung begrüßen, kritisieren andere das kostenpflichtige Update stark, unterstellen dem Entwickler gar Habgier. Abzuwarten bleibt, ob der Entwickler tatsächlich beide Versionen entsprechend in Stand halten wird,

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Was haltet ihr von der Entscheidung? Nutzt ihr Talon überhaupt? Eure Meinung dazu wie immer unten in die Kommentare.

Quelle: Luke Klinker @Google+ [via Reddit]