Die elbische Schrift aus Tolkiens Herr der Ringe fasziniert nicht erst seit der Verfilmung viele Fans. Ihren eleganten Schwung, wie man ihn u.a. vom Ring kennt, können wir nun auch auf dem PC nutzen. So geht's.

 

Ratgeber

Facts 

Ich wollte vielleicht vorausschicken, dass die elbische Schrift nicht einfach 1:1 unseren Buchstaben entspricht. Einige Zeichen gibt es im Elbischen gar nicht, dafür hat die Sprache andere Symbole, die wir in unserer Sprache nicht kennen. J.R.R. Tolkien entwickelte tatsächlich zu seinen Büchern mehrere fiktive Sprachen und konstruierte sie komplett durch. Sie enthalten Schriftzeichen, eine Grammatik und er achtete auch auf den Klang der Sprachen. Die elbische Schrift ist also nicht einfach nur ein Marketinggag eines Filmkonzerns.

Die elbische Schrift installieren

Es gibt nicht die elbische Schrift oder die elbische Sprache. Tolkien schuf mehr als 10 verschiedenen Elbensprachen mit eigenem Schriftbild. Doch sehr verbreitet ist als elbische Schrift das Tengwar. Um diese Sprache zu installieren, sollte n zuerst einmal den TrueType-Font Tengwar Parmaite downloaden und ihn installieren. Das Paket enthält zwei verschiedene Fonts sowie eine englischsprachige Dokumentation vom Hersteller dieses Fonts in PDF-Form. Nach dem Entpacken können wir die Schriften installieren:

  • Ein Doppelklick auf Parmaite.TTF startet die Windows-Schriftartenanzeige und stellt ein Beispiel der Schriftart dar
  • Oben befinden sich zwei Buttons. Wir können den Font drucken, oder ihn installieren.
  • Nach der Installation steht die Schriftart überall dort zur Verfügung, wo man Schriften nutzen kann. Nun sollte man mit dem Font Parmaite_alt.TTF genauso verfahren. Er enthält alternative Sonderzeichen.
  • Die Dokumentation parmaite.pdf enthält u.a. eine Tastaturbelegung

Die elbische Schrift nutzen

Tolkiens elbische Schrift ist eine Erfindung. Sie enthält in diesem Fall Zahlen und alle Buchstaben, die es im elbischen Alphabet dieser Schriftart gibt. Allerdings bedeuten diese Zeichen etwas anderes als bei uns und dementsprechend nutzt die elbische Schrift nicht alle Buchstaben unserer Tastatur.

Die elbische Schrift Tengwar hat eine eigene Zeichenbelegung

Die elbische Schrift Tengwar hat eine eigene Zeichenbelegung
Die elbische Schrift Tengwar hat eine eigene Zeichenbelegung

 

Es ist völlig sinnlos, einfach auf die elbische Schrift umzuschalten und loszutippen. Natürlich erscheinen die elbischen Schriftzeichen, doch die Wörter ergeben streng genommen keinen Sinn. Man muss sich also mit der elbischen Sprache beschäftigen. Sie lernen und verstehen, bevor man darin schreiben kann. Denn es handelt sich ja um eine echte, komplette Sprache und deshalb ist es so, als würden wir Russisch lernen. Da gibt es eben auch eine komplett andere Schrift, die man aber nur lesen und schreiben kann, wenn man weiß, was man tut. Ein erster Anfang ist vielleicht eine Einführung ins Elbische von Gernot Katzer, der uns an die Sprache und Schrift mit vielen Kommentaren und Antworten heranführt.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?