Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

    ToDo List

    Marco Kratzenberg

    Die Freeware ToDoList kann wesentlich mehr, als der einfache Name vermuten lässt. Das Programm listet nicht einfach nur ToDos auf, sondern verwaltet selbst komplexe Aufgabenbäume übersichtlich.

    Die Besonderheit gegenüber anderen Anwendungen dieser Art liegt auch darin, dass ToDoList jede Aufgabe noch in beliebige Teilbereiche splitten kann, um die ihre Realisierung wirklich wahrscheinlicher zu machen. Das deutschsprachige Programm ist portabel und kann sofort nach dem Entpacken selbst von einem USB-Stick genutzt werden. Alle beim ersten Start gemachten Einstellungen lassen sich nachträglich anpassen.

    ToDoList ist intuitiv bedienbar

    Generell gibt es in ToDoList fünf verschiedene Ansichten, sie aber alles eines gemeinsam haben: Links befinden sich die Aufgaben und Unteraufgaben, rechts daneben können zu jedem Task Kommentare eingegeben werden. Wahlweise in einfachem Textformat oder aber in formatiertem Rich Text.

    • Die Baumansicht listet die einzelnen Tasks und Sub-Tasks in ihrer Struktur und Abstufung auf.
    • In der Listenansicht sehen wir sei einfach untereinander, ohne Bezug zu einzelnen Oberaufgaben.
    • Der Kalender zeigt uns die einzelnen Unteraufgaben eines Projektes.
    • Der Balkenplan zeigt innerhalb des gewählten Zeitraums Start- und Enddatum als Zeitbalken an
    • Und die Statistik der unerledigten Aufgaben zeigt uns in einem Tagesplan an, mit welchem Zeitaufwand noch zu rechnen ist.

    Neue Projekte und Aufgaben lassen sich mit Icons oder auch über das Menü anlegen. Die verschiedenen Tasks kann der Anwender zu jeder Zeit auch mit der Maus neu anordnen oder verschieben. Und außerdem kann man gleichzeitig an mehreren Projekten arbeiten. ToDoList zeigt diese dann im Programmfenster als eigene Reiter an.

    Bilderstrecke starten(21 Bilder)
    20 kostenlose Officeprogramme für Windows

    ToDoList ist anpassungsfähig

    Wie intensiv wir das Tool nutzen wollen, ob wir ToDo-Listen teilen wollen und welche Spalten angezeigt werden, lässt ToDoList den Anwender bereits beim ersten Start auswählen. Ebenso, wo die Konfigurationsdaten gespeichert werden. Aber all das kann man auch zu einem späteren Zeitpunkt ändern.

    Und auch das Erscheinungsbild der Aufgabenlisten lässt sich durch Farbgestaltungen und Einzeleigenschaften der Aufgaben individuell gestalten. Umfangreiche, leistungsstarke Filter sorgen dafür, dass selbst sehr umfangreiche Projekte noch übersichtlich bleiben. Da ToDoList die Tasks in einem XML-Format speichert, lassen sie sich auch in anderen Programmen öffnen oder sogar in Webprojekte eingliedern.

    Zu den Kommentaren

    Kommentare