Tresorit ist ein Cloud-Service, ähnlich Dropbox und Co., der allerdings alle Daten standardmäßig schon vor der Übertragung verschlüsselt und EU-Server verwendet. Bis zu 5 GB Speicherplatz gibt es umsonst zum Programm!

 

Tresorit

Facts 

Nachdem selbst die Macher von Wuala Tresorit als Wuala-Alternative empfehlen, lohnt es sich auf alle Fälle, diesen Dienst mal genauer unter die Lupe zu nehmen. In erster Linie soll damit natürlich Geld verdient werden. Und so ist es nicht ganz einfach, den kostenlosen Tresorit Client zu finden. Also werden die Premium-und Businessangebote groß beworben. Und die sind sogar vergleichswiese günstig. Aber die Sicherheit von Tresorit kann man auch kostenlos nutzen. Dazu erhält man bei der Registrierung 3 GB an freiem Speicher sowie die Möglichkeit, diesen durch abarbeiten erster Schritte um weitere 2 freie GB zu erweitern.

tresorit 5 GB
Bis zu 5 GB kostenlosen Cloudspeicher kann man sich bei Tresorit sichern

Features von Tresorit

Schon ein kostenloses Basiskonto bei Tresorit bietet gegenüber der Konkurrenz einige Vorteile. Zuerst ist da sicher die Verschlüsselung zu erwähnen. Das Tresorit-Programm, also der Tresorit-Client, bietet eine sogenannte clientseitige Verschlüsselung von Ende zu Ende. Das bedeutet, dass die Dateien vor der Übertragung auf die Server vom Programm verschlüsselt werden. Dabei wird eine AES-Encryption mit 256 Byte-Schlüssel verwendet. Daraufhin werden die Daten dann auf verschiedene Server geschoben, die allesamt in der EU stehen. Das ist der zweite große Vorteil gegenüber Konkurrenten wie Dropbox. Denn sobald Server in den USA stehen, unterliegen sie der dortigen Gesetzgebung und die dortigen Schnüffeldienste dürfen nach Belieben darauf zugreifen. Die Betreiber sind verpflichtet, ihnen dabei zu helfen.

tresorit
Tresorit verschlüsselt alle Daten

In Tresorit können wir verschlüsselte Links erzeugen, um sie an Freunde weiterzugeben. Auf diese Weise lassen sich Daten sogar mit Leuten teilen, die kein Konto bei Tresorit haben oder den Client verwenden. Allerdings gibt es hier Beschränkungen für die Nutzer des kostenlosen Basiskontos: Bis zu 10 Links lassen sich pro Monat erstellen und die verlinkten Dateien dürfen nicht größer als 100 MB sein. Überhaupt liegt die Maximalgröße von Dateien in diesem Konto bei 0,5 GB und wir können maximal 3 sichere Ordner anlegen. Tresorit darf dann aber immerhin auf drei verschiedenen Geräten mit einem Konto verwendet werden. Es gibt den Client auch als App für Handys und Tablets.

Mehr Sicherheit in Tresorit

Die Sicherheit, eine sogenannte zero-knowledge privacy, wird bei Tresorit immer wieder hervorgehoben. Im Vergleich zur Konkurrenz wie Google, Box oder Dropbox erklärt sich das folgendermaßen: Zwar verspricht auch die Konkurrenz eine Verschlüsselung, doch wird dort der Schlüssel zum Öffnen und Schließen der Daten auf dem Server gespeichert. Und solange der Schlüssel verfügbar ist, kriegt man die Daten auch entschlüsselt. Zero-knowledge bedeutet in diesem Fall, dass alle Dateien auf der Seite des Anwenders verschlüsselt werden. Selbst wenn jemand an die Dateien auf dem Server kommt, kann er dort nichts damit anfangen, weil nur der Besitzer selbst sie entschlüsseln kann. Und auch dem Weg von und zum Server können sie nicht abgefangen werden. Denn zum einen wird in beiden Richtungen eine verschlüsselte Leitung verwendet und zum anderen werden ausschließlich gesicherte Daten transportiert.

GIGA Wertung:
Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Tresorit von 4/5 basiert auf 17 Bewertungen.