TS-Doctor 2.0

Thomas Kolkmann

Mit dem TS-Doctor 2.0 erweitert Cypheros seine beliebte Software zum Ver- und Bearbeiten von Aufnahmen in Transportstream-Formaten. Egal, ob das Video vom Festplatten-Receiver/Rekorder (PVR), externen Capture-Devices oder Camcorder stammt, mit dem Chefarzt unter den TS-Beabeitungstools könnt ihr eure Aufnahmen schnell zuschneiden, Werbung herausschneiden, reparieren und bereinigen.

Wer gerne seine Serien und Filme aufzeichnet und archiviert, möchte diese natürlich am liebsten ohne Werbeunterbrechung und Bild- oder Tonfehler auf der Festplatte haben. Dazu fressen gerade HD-Aufnahmen viel Speicherplatz. Wer seine Festplatte schonen will und die aufgenommenen Videos schnell nachbearbeiten möchte, kann hierfür den beliebten TS-Doctor 2.0 nutzen.

Video | Video-Dateien mit dem VLC Media Player konvertieren

Winload VLC media player Dateien konvertieren Video.

TS-Doctor 2.0: Unterstützte Formate

TS-Doctor 2.0 unterstützt die meisten Dateiformate von DVB-C, DVB-S und DVB-T-Receivern. Auch externe Aufnahmegeräte die Dateien im TS-Format abspeichern können, werden unterstützt. Mit

dem TS-Doctor 2.0 lassen sich PVR-Aufnahmen unter anderem in den folgenden Formaten bearbeiten:

  • TS
  • M2TS
  • M2T
  • MTS
  • DVR
  • TS4
  • REC
  • TP
  • TP0
  • TRP

Außerdem ist mit dem TS-Doctor das Konvertieren der Aufnahmen nach folgenden Formaten möglich: MKV, DVR, AVCHD und Bluray.

Technisat DigiCorder jetzt bei Amazon bestellen *

TS-Doctor 2.0: Funktionen

Egal ob es sich um SD- oder HD-Aufnahmen handelt, die Software erkennt Probleme auf Anhieb und sorgt für eine reibungslose Übertragung des Transportstreams. Dadurch wird eine komplikationslose Wiedergabe auf dem Rechner beziehungsweise dem Mediaplayer garantiert.

Auf Wunsch können außerdem einzelne Audio- oder Teletextstreams beseitigt oder unnötiger Datenballast entfernt werden. Dadurch kann, wie Cypheros auf ihrer Webseite behaupten, besonders bei HD-Aufnahmen eine „Reduzierungen der Dateigröße um bis zu 70% erreicht werden.“

Darüber hinaus wertet der TS-Doctor 2.0 auch Teletext, VPS und EPG aus und kann mit den weiteren Informationen den Anfang und das Ende von Sendungen herausfinden sowie teilweise auch die Werbepausen. Das erleichtert den Schnitt des jeweiligen Videos noch weiter. Der TS-Doctor kann aber auch schon vorher einen automatischen Schnitt durchführen.

Hauppauge HD PVR 2 jetzt bei Amazon bestellen *

TS-Doctor 2.0: Systemvoraussetzungen

  • Microsoft® Windows® Vista, 7, 8 oder 10 (32 Bit oder 64 Bit)
  • Für SDTV-Aufnahmen mindestens CPU 1 x 2,4 GHz und 1 GByte Arbeitsspeicher
  • Für HDTV-Aufnahmen mindestens Dualcore-CPU 2 x 2,8 GHz und 2 GByte Arbeitsspeicher
  • DirectX 9.0c und kompatible Grafikkarte mit DXVA

TS-Doctor 1.2

Wen ihr noch einen älteren Rechner zuhause stehen habt und die neue Version von TS-Doctor nicht auf eurem Computer läuft oder ihr die alte Version einfach präferiert, findet ihr hier auch einen Download zum alten TS-Doctor 1.2.

Zum TS-Doctor 1.2.184 Download *

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu TS-Doctor 2.0

  • DVB-T2-HD-Receiver: Das solltet ihr beim Kauf beachten

    DVB-T2-HD-Receiver: Das solltet ihr beim Kauf beachten

    Wenn die alte DVB-T-Antenne ausgedient hat und ihr wisst, ab wann ihr DVB-T2 empfangen könnt, fehlt euch womöglich nur noch der passende DVB-T2-Receiver. Wir verraten euch in unserem Ratgeber, was ihr wissen müsst, wenn ihr Fernsehen über Antenne in HD-Qualität empfangen wollt und ihr einen DVB-T2-Receiver kaufen möchtet.
    Christin Richter
  • DVB-T2-Sender in HD: So scharf seht ihr ZDF, RTL und Co.

    DVB-T2-Sender in HD: So scharf seht ihr ZDF, RTL und Co.

    Mit DVB-T2 sollt ihr scharfe HD-Auflösung per Antenne auf euren TV sehen können. Die neue Codiertechnik löst das alte DVB-T ab und zeigt auf weniger Frequenzen hochaufgelöste Bilder. Aber welche Sender strahlen DVB-T2 in HD aus? Und gibt es Unterschiede zwischen den Übertragungen? In unserem Ratgeber klären wir euch zu DVB-T2 in HD auf.
    Christin Richter 1
* Werbung