TuneUp Utilites Tutorial

Robin Schweiger

Nachdem Sie TuneUp Utilities heruntergeladen haben, können Sie das Programm mit nur wenigen Mausklicks installieren und nutzen. Hier lesen Sie ein Tutorial zur weiteren Erläuterung.

Zunächst installieren Sie TuneUp Utilities, indem Sie die heruntergeladene Setup-Datei doppelklicken. Während der Installation akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen, wählen einen beliebigen Installationspfad aus und klicken auf „Weiter“. Nachdem Sie TuneUp Utilities installiert haben, beenden sie den Installationsmanager durch einen Klick auf „Fertig stellen“.

Installieren und Updaten von TuneUp Utilities

Beim Erststart macht Sie das Programm zunächst darauf aufmerksam, dass es eine Update-Prüfung durchführen möchte. Sind Sie mit dem Internet verbunden, prüft TuneUp Utilities dann automatisch, ob Sie die aktuellste Version installiert haben. Wenn nicht, lädt es automatisch die noch benötigten Dateien herunter. Optional können sie diese Prüfung jedoch auch auf einen späteren Zeitpunkt verschieben, was jedoch nicht zu empfehlen ist.

Mit diesem Tutorial lernen Sie, mit TuneUp Utilities umzugehen

Zunächst wird Ihnen das Programm empfehlen, eine 1-Klick-Wartung durchzuführen. Dadurch wird Ihr PC automatisch überprüft und erste Verbesserungen werden durchgeführt. Klicken Sie auf „Jetzt durchführen“ und TuneUp Utilities reinigt und defragmentiert Ihre Registry, entfernt defekte Verknüpfungen, räumt Windows und Programme auf, bereinigt den Browser, optimiert den Systemstart und das Herunterfahren und defragmentiert zuletzt Ihre Festplatte. All das geschieht völlig automatisch, ohne dass Sie selbst irgendwelche Eingaben tätigen müssten.

Die Benutzeroberfläche von TuneUp Utilities

Haben Sie all diese Schritte durchgeführt – was einige Minuten bis Stunden in Anspruch nehmen kann – können Sie das erste Mal auf die Benutzeroberfläche von TuneUp utilities wechseln. Hier können Sie jederzeit wieder die 1-Klick-Wartung wiederholen und so regelmäßig überprüfen, ob Ihr PC noch sauber ist. Zudem zeigt eine Leiste am unteren Bildschirmrand an, wie viel Potential zum Tuning noch besteht.

Unter dem Punkt „Leistung steigern“ können Sie ein Profil zu Ihrem PC erstellen, der es dem Programm einfacher macht, sinnvolle Optimierungen durchzuführen. Dann können Sie etwa den Art Ihres Internetzugangs oder Ihren präferierten, visuellen Windows-Stil auswählen.

Weitere Infos zu TuneUp Utilities:

TuneUp Utilities Kostenlos
TuneUp Utilities Freeware
TuneUp Utilities Testversion
Tune Up Utilities Key

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung