Erinnert ihr euch noch an das vor knapp zwei Jahren erstmals vorgestellte „Ubuntu for Android“? Wie das Software-Unternehmen Canonical nun verkündete, hat man das Projekt jetzt zumindest vorerst auf Eis gelegt.

 

Ubuntu

Facts 

Im Zuge der Vorstellung hatte „Ubuntu for Android“ durchaus für Aufsehen gesorgt. Die Idee dahinter bestand darin, dem Nutzern einen vollwertigen Linux-Desktop auf dem Smartphone bereitzustellen. Hat man sein Gerät mit einem Monitor und einer Tastatur verbunden, sollte automatisch von Android auf Ubuntu umgeschaltet werden. Das Smartphone diente dabei als Ersatz für den klassischen Computer.

Warum man die Entwicklung dieses zweifelsohne sehr spannenden Projekts nun eingestellt hat, ist bislang noch unklar. Wirklich überraschend kam dieser Schritt angesichts dessen, dass sehr lange Zeit nichts passierte, allerdings nicht. Sollten sich keine Partner oder gar andere Entwickler für das Projekt begeistern können, so wird Ubuntu für Android womöglich niemals erscheinen.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Ubuntu in Virtualbox installieren – so geht's

via: engadget

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.