Virtual Reality: Unreal Engine 4 bekommt VR-Entwicklungstool

Lukas Bursee 2

Virtual Reality hat in der jüngeren Vergangenheit schon mit einigen spektakulären Ideen verblüffen. Das gilt auch für Epic Games‚ neues Entwickler-Tool für die Unreal Engine 4.

Falls ihr jemals den kleinsten Wunsch gehegt habt Spielentwickler zu werden oder zu den begeisterten VR-Jüngern gehört, dürfte euch das oben stehende Video mehr als interessieren. In diesem Zusammmenschnitt eines Live-Streams demonstrieren euch Tim Sweeney und Mike Fricker von Epic Games die Möglichkeiten ihres neuen VR-Entwickler-Tools. Dieses Set für die Unreal Engine 4 ermöglicht es euch den Bau eines Spiels selbst in die Hand zu nehmen. Wörtlich gemeint.

Dank Toolkit und VR könnt ihr euch selbst durch das Spiel bewegen, Gegenstände mit echten Bewegungen verändern und löschen und die Welt, wie in einer Minecraft-Deluxe-Variante, Objekt für Objekt erschaffen. Besonders cool: Alle Menüs lassen sich über ein virtuelles Pad bedienen. Zwar existiert noch kein konkreter Releasetermin, doch am 16. März 2016 erwartet uns ein weiterer Stream mit hoffentlich mehr Infos.

Virtual Reality im Überblick

Bildschirmfoto 2016-02-05 um 11.36.35

Quelle: Polygon

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung