Virtual PC (für Windows 7)

Martin Maciej

Mit dem Virtual PC Download für Windows 7 besitzt ihr eine Anwendung, die das Verwenden von mehreren Betriebssystemen auf dem PC ermöglicht. So wird eine plattformübergreifende Kompatibilität verschiedener Betriebssysteme auf einem einzelnen PC ermöglicht.

Mit Virtual PC könnt ihr eure IT-Umgebung fusionieren lassen und somit Kosten bei der Anschaffung neuer Hardware sparen. Gleichzeitig könnt ihr eure Produktivität steigern.

windows-virtual-pc-download

Windows 7: Virtual PC Download und Installation

Mit Virtual PC können Betriebssysteme sicher migriert werden und ältere Anwendungen auf einem aufgerüsteten PC zum Laufen bringen. Auch für den Umstieg von einem Betriebssystem auf Windows 7 eignet sich der Download von Virtual PC. U. a. werden folgende Betriebssysteme unterstützt:

  • Vista
  • Linux
  • MS-DOS

Windows Virtual PC ist somit ein Emulator für verschiedene Betriebssysteme parallel zu Windows 7. Das Programm emuliert das zusätzliche OS mit Hilfe einer virtuellen Maschine. Zu den emulierten Komponenten gehören Festplatten-Images, Laufwerke und ein Arbeitsspeicher. Auch die Netzwerk-Verbindung, Soundkarte und Grafikkarte kann innerhalb des Virtual PC genutzt werden. Weiterhin werden USB-Speichermedien und – Laufwerke unterstützt. Die hier verfügbare Version 6.1 von Virtual PC ist für den Einsatz auf Windows 7 gedacht.

Windows 8 Consumer Preview-Teaser - GIGA.

Virtual PC: Funktionen und Voraussetzungen

Beachtet beim Einsatz von Virtual PC, dass ihr einen Prozessor mit Intel Virtualization Technology oder AMD-V-Funktion eingebaut habt. Das zusätzliche Betriebssystem kann direkt als Fenster in Windows 7 gestartet werden. Der Virtual PC Wizard hilft dabei, neue, virtuelle Festplatten zu erstellen. Auch bereits vorhandene Festplatten können in Windows Virtual PC eingebunden werden. Mit der integrierten Backup-Funktion kann das virtuelle Betriebssystem nach der Arbeit und dem Herunterfahren des Systems wieder in den Originalzustand zurückgesetzt werden, so dass alle Änderungen und Dateien sich im ursprünglichen Zustand befinden. Dieses eignet sich z. B. ideal, um individuelle Konfigurationen durchzutesten oder Software auszuprobieren. Auch der Einsatz für das sichere Surfen ist durch das Zurücksetzen des Systems denkbar, da Viren und Trojaner nach jedem Neustart zusammen mit allen weiteren Dateien entfernt werden.

Dank den XP Modus im Virtual PC können auch ältere Programme verwendet werden, die sich sonst nicht unter Windows 7 starten lassen.

Anleitungen, wie ihr den XP-Modus installiert, findet ihr hier:

Zu den Kommentaren

Kommentare

Alle Artikel zu Virtual PC

  • Windows 7: Festplatte defragmentieren – verschiedene Methoden

    Windows 7: Festplatte defragmentieren – verschiedene Methoden

    Auch in Windows 7 muss man noch die Festplatte defragmentieren, um nicht immer länger auf seine Daten warten zu müssen. Zum Glück gibt es da verschiedene Methoden. Wir haben für euch zusammengestellt, wie ihr in Windows 7 die Festplatte manuell, automatisch und auch bei Problemen und Fehlermeldungen defragmentieren könnt.
    Marco Kratzenberg 4
  • Wie nutze ich chkdsk in Windows 7?

    Wie nutze ich chkdsk in Windows 7?

    chkdsk ist ein Überbleibsel aus Zeiten des Betriebssystems DOS. Es hat sich allerdings bis in die heutige Zeit retten können - aus gutem Grund. chkdsk zeigt mir unter Windows 7 noch, wo meine Festplatte mit Problemen zu kämpfen hat.
    Marco Kratzenberg 2
* Werbung