Zwei Jahre nach dem die offizielle VLC-App für iOS aus dem App Store entfernt werden musste, ist sie seit 17. Juli wieder für iPhone, iPod touch und iPad verfügbar sein.

 

VLC Media Player

Facts 

Aufgrund von Lizenzproblemen musste die VLC-App damals aus dem App Store ausgeschlossen werden, da die GNU General Public License, unter der VLC entwickelt und veröffentlicht wurde, inkompatibel mit den Geschäftsbedingungen des App Stores war.

Die neue VLC-App ist natürlich auch Open-Source, wird aber unter Mozillas Public License Version 2 sowie der „GNU General Public License Version 2 oder neuer“ veröffentlicht. Das aktuelle Entwickler-Team ist sich sicher, dass es dieses Mal nicht zu einem Lizenz-Konflikt kommt.

Die neue Version soll sich was das Design betrifft nicht großartig von jener aus 2011 unterscheiden. Unter der Haube wurde dafür eifrig geschraubt. So wurde der Media Player auf die Multikern-Prozessoren in iPhone, iPod touch und iPad angepasst und macht sich diese für das Echtzeit-Dekodieren der Dateien zu Nutze. Ein weiteres neues Feature ermöglicht die kabellose Übertragung von Dateien in die App per WiFi.

„Although I greatly appreciate the engineering effort necessary to make the decoding process multithreaded, a big boon for multicore iOS devices, the app's UI still leaves much to be desired“, so Entwickler Benjamin Mayo.

VLC für iOS (iTunes Link) ist jetzt unter anderem auch im deutschen, österreichischen und schweizer App Store angekommen.

Entwickler: VideoLAN
Preis: Kostenlos

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Ben Miller
Ben Miller, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?