Den VLC Media Player über ein Webinterface steuern - so geht's!

Marco Kratzenberg

Sicher zu den absoluten Spezialaktionen gehört, ein Programm wie den VLC Media Player Download nicht über seine normale Oberfläche zu steuern, sondern über einen Browser. Zu diesem Zweck verfügt VLC über ein sogenanntes Webinterface. Doch das muss erst einmal aktiviert werden.

Winload VLC media player Web-Interface Video.


Sinn der ganzen Sache ist die Fernsteuerung des VLC über ein Webinterface im Browser. Auf diese Weise kann der Anwender den VLC Media Player z.B. auch über ein anderes Gerät steuern.

Bilderstrecke starten
5 Bilder
Eine DVD kopieren – legal mit dem VLC Mediaplayer.

Das Webinterface im VLC Media Player aktivieren

Um das VLC Media Player Webinterface zu aktivieren, reicht das normale Konfigurationsmenü nicht aus. Denn die nötigen Einstellungen befinden sich in der Abteilung „Interface“ welche man nur über die erweiterten Einstellungen erreicht.

VLC Media Player Webinterface aktivieren | winload.de

Das VLC Media Player Webinterface wird in den erweiterten Einstellungen aktiviert

Zuerst wird mit der Tastenkombination Strg-P die allgemeine Konfiguration gestartet. Danach muss der Anwender ganz links, unten die erweiterten Einstellungen aktivieren. In der neuen Ansicht klickt man sich durch zu „Interface - Hauptinterfaces“. Auf der rechten Seite besteht nun die Möglichkeit, gleich mehrere Interfaces zu aktivieren, doch uns interessiert nur „Web“.

Nachdem diese Option mit einem Haken versehen wurde, muss man die Einstellungen noch speichern. Theoretisch ist es nun soweit. Der Anwender kann einen Film starten und die Oberfläche des VLC Media Player durch das Webinterface in einem Browser steuern.

Das VLC Media Player Webinterface verwenden

Das wichtige Wort in diesem Fall lautet theoretisch. Denn es hat sich gezeigt dass das in den allermeisten Fällen nicht sofort funktioniert. Sollte das der Fall sein, dann braucht man nicht lange zu suchen. Das Patentrezept lautet: Einfach den VLC Media Player schließen und noch einmal starten. Das Webinterface ist ja als dauerhafte Option in den Einstellungen aktiviert.

VLC Media Player Webinterface | winload.de

Das VLC Media Player Webinterface funktioniert in allen gängigen Webbrowsern

Nun ist es relativ einfach: In einem beliebigen Browser wird die Adresse http://127.0.0.1:8080/ aufgerufen. Daraufhin öffnet sich das oben zu sehende Webinterface des VLC Media Player.

Um Filme zu laden, empfiehlt sich die Wiedergabeliste des Players. Alle Standardfunktionen, wie starten, pausieren, scrollen und sogar Lautstärkeregelung und Vollbild, lassen sich in dieser Browseroberfläche erreichen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • MAC-Filter in Fritzbox- und Speedport-Router einrichten – so geht's

    MAC-Filter in Fritzbox- und Speedport-Router einrichten – so geht's

    Ihr könnt einen Mac-Filter an eurem Fritzbox- oder Speedport-Router einrichten, um nur bestimmte Mac-Adressen (Media-Access-Control-Adresse) von WLAN-Geräten zuzulassen und andere vom Zugriff auszuschließen. Wie ihr einen Mac-Filter am Router einrichtet, zeigen wir euch hier auf GIGA.
    Robert Schanze 3
  • Paint.NET

    Paint.NET

    Mit dem Paint.NET Download bekommt ihr ein Gratis-Bildbearbeitungsprogramm als Alternative zu kostenpflichtiger Bildbearbeitung wie Photoshop und PaintShop Pro.
    Jonas Wekenborg
* Werbung