Mit dem vSphere Client Download besitzt man eine Anwendung auf der Festplatte, mit welcher man virtuelle Maschinen erstellen und auf Ressourcen eines vSphere Servers zugreifen kann.

 
vSphere Client
Facts 

Der vSphere Client ermöglicht unter anderem:

  • Start virtueller Maschinen
  • Stopp virtueller Maschinen
  • Erstellen virtueller Maschinen
  • Löschen virtueller Maschinen

vSphere Client Download: Erstellen virtueller Maschinen

Mit vSphere aus dem Entwicklerhaus VMware können virtuelle Maschinen für x86-64-basierende Hardware und Betriebssysteme zur Verfügung gestellt werden. Mit Hilfe des Clients können virtuelle Maschinen mit verschiedenen Konfigurationen erstellt werden. So ist es z. B. möglich, einen Snapshot eines aktuellen Zustands zu produzieren, um eine virtuelle Maschine auf den gesicherten Stand zurückzusetzen. Dieser Vorgang eignet sich unter anderem bei der Entwicklung von Software und der Herstellung Patches. Mit vMotion können aktive virtuelle Maschinen bei laufendem Zustand zwischen zwei verschiedenen vSphere-Servern transferiert werden, um z. B. eine Last manuell auf zwei Systemen zu verteilen. Dank Storage vMotion können auch zu der virtuellen Maschine gehörende Dateien auf einen anderen Server übertragen werden, um z. B. Wartungsarbeiten zu ermöglichen.

Zum Thema:

vsphere-virtuelle-maschine

vSphere Client: Virtuelle Maschinen unter Windows

Um eine virtuelle Maschine mit vSphere zu erstellen, wird ein Server samt angeschlossenem USB-Stick benötigt. Der Client-Rechner muss mit Windows betrieben werden. Nach dem Download des vSphere Client wird der Host gewählt. Im nächsten Schritt loggt man sich mit IP-Adresse und Benutzerdaten ein. Mit Hilfe der Benutzeroberfläche des vSphere Clients können virtuelle Maschinen eingerichtet und verwaltet werden. CPU und Arbeitsspeicher werden bei der Konfiguration automatisch erkannt und können manuell zugewiesen werden. Folgende Einstellungen müssen im vSphere Client zusätzlich vorgenommen werden:

  • Name und Speicherort
  • Speicher
  • Gastbetriebssystem
  • Netzwerk
  • Festpatte erstellen

vsphere-login

Wurde die VM mit dem vSphere Client einmal erstellt, muss ein Image eingerichtet und zugewiesen werden. Dieses lässt sich im vSphere Client über den Maschinennamen mit dem Button KVM (Keyboard Video Mouse) durchführen.

Zum Thema:

Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für vSphere Client von 2/5 basiert auf 10 Bewertungen.