Waltr

Marco Kratzenberg

Waltr kann Videodateien ganz einfach ins passende Format für iPhone und iPad konvertieren und anschließend auf die Apple-Geräte schieben. Dafür braucht es nicht einmal iTunes!

Der Waltr Download will es uns einfach machen. Wo andere Tools noch nach umständlichen Angaben zur Videokonvertierung verlangen, funktioniert hier alles per Drag and Drop. Einfach ein Video mit der Maus anklicken, auf das Programmfenster ziehen und alles weitere läuft automatisch ab.

Waltr Features

Waltr funktioniert tatsächlich so einfach, wie in der Werbung versprochen. Die Videos und Musikdateien in den unterstützten Formaten brauchen wir bloß mit der Maus auf das kleine, dunkelgraue Drop-Fenster zu ziehen und schon tut das Programm alles Weitere. Die Dateien werden vollautomatisch in das richtige Format konvertiert und nach der Umwandlung sofort auf das angeschlossene iPhone oder iPad übertragen. Dazu braucht Waltr kein iTunes, kein Jailbreak und keine speziellen Apps auf den Geräten.

Das ist allerdings nur die halbe Wahrheit, wie eigentlich bei allen Tools, die von Windows einen Zugriff auf ein Apple-Device haben wollen. Denn auch wenn iTunes nicht gestartet werden muss, sollte es am besten zumindest installiert sein. Denn solche Programme brauchen immer eine Basisausstattung an Appletreibern, ohne die man einen PC nicht mit einem iOS-Gerät verbinden kann. Wenn diese Treiber fehlen, wird Waltr sie noch während des Setups mitinstallieren.

Danach ist aber wirklich alles kinderleicht! Zuerst fordert und das Programm auf, ein iPhone oder iPad anzuschließen. Dann klicken wir einfach mit der Maus die gewünschte Datei an und ziehen sie aufs Waltr-Fenster. Anschließend zeigt uns ein Balken an, dass die Datei konvertiert wird - falls das nötig ist. Danach wird sie automatisch auf das iOS-Handy oder -Tablet geschoben und ist dort entweder unter den Videos oder in der Musikbibliothek direkt verfügbar. Wir müssen keine Größenangaben machen oder Qualitäten auswählen. Das Programm versucht immer eine Umwandlung in der besten Qualität und passt die Dateien dem Zielgerät an.

Waltr unterstützt folgende Formate:

Video Sounddateien
MKV, AVI, MOV, MP4, M4V, 3GP, WMV MP3, FLAC, APE, ALAC, AAC, M4B, AIFF, WAV, WMA, CUE, OGG, OGA, WV, TTA, DFFNoch experimentell:

FLV, M2TS, TS

Waltr Installation und Testfreischaltung

Waltr ist ein kostenpflichtiges Programm, für das einmalig rund 30 Dollar fällig werden, wenn man es nach der Testphase weiter nutzen will. Diese Testphase beträgt 14 Tage und um sie nutzen zu können, müssen wir uns einen Testkey holen. Direkt nach der Installation werden wir also als erstes aufgefordert, das Programm zu kaufen oder es zu registrieren. Stattdessen müssen wir zum Test aber links oben auf die drei Striche klicken und eine Trialversion anfordern. Daraufhin öffnet sich ein Fenster, in dem wir eine E-Mail-Adresse angeben müssen, an die dieser Testkey dann geschickt wird. Die meisten Wegwerfadressen funktionieren hier übrigens nicht… Wenn dieser Key ins Registrierungsfeld eingetragen wurde, beginnt die uneingeschränkte Testphase.

Sollten auf einem PC keine iTunes vorhanden sein und auch die Basistreiber fehlen, so lädt Waltr diese automatisch nach und installiert sie. Leider ist das Programm bei der Deinstallation nicht so clever. Sollte man also danach die Treiber nicht mehr benötigen, so muss man die Installationen von Apple Mobile Device Support sowie Apple Application Support 64 Bit und 32 Bit selbst deinstallieren.

Tipp: Während der ersten Installation können wir links unten unter „Customize“ die Angaben der Installation selbst bestimmen. Dort gibt es, wie im Bild zu sehen, auch einen Auswahl, mit der wir eine Datenübertragung bestätigen. Anonyme Nutzungsstatistiken will das Programm übertragen. Will man das nicht, kann es dort abgewählt werden. Im Programm selbst gibt es diese Wahl später nicht mehr!

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

* Werbung