Mit dem watchOS 3 richtet sich Apple mit einem eigenen Modus für Fitness- und Gesundheits-Funktionen verstärkt auch an Personen in Rollstühlen. Jetzt hat Apple Store-Mitarbeiter mit Gehbehinderungen dazu eingeladen, das neue watchOS zu testen.

 

watchOS 3

Facts 

Apple hat eine Nachricht an Mitarbeiter versendet, mit der das Unternehmen Rollstuhlfahrer unter den Store-Mitarbeitern dazu einlädt, die neuen Funktionen des watchOS 3 zu testen. Rollstuhlfahrer können die Apple Watch mit der neuen watchOS-Version entsprechend konfigurieren: Die Watch ermittelt verbrauchte Kalorien nicht mehr anhand von Daten für Fußgänger, sondern für Rollstuhlfahrer; statt der periodischen Erinnerung „Zeit, aufzustehen“ gibt es die Erinnerung „Zeit, herumzufahren“ („time to roll“).

Schon vor der Vorstellung des watchOS Anfang diesen Monats im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC ließ Apple 300 Teilnehmer in Rollstühlen 3000 Stunden an Aktivitäten aufzeichnen, um das Betriebssystem entsprechend anzupassen. Jetzt sollen Tests von Apple-eigenen Mitarbeitern auf der ganzen Welt hinzukommen.

Ansonsten können bisher nur bei Apple registrierte Entwickler das watchOS 3 testen. Store-Mitarbeiter dürfen aktuell schon macOS Sierra in einer Beta-Version testen, auch das iOS 10 ist derweil bisher allein Entwicklern vorbehalten.

Apple Watch Alternativen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Florian Matthey
Florian Matthey, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?