WhatsApp bekommt „Fotoalbum teilen“, Text-Status und verbesserte Live-Location

Stefan Bubeck

WhatsApp 2.17.20 für iOS gibt einen Blick in die nahe Zukunft, schaut euch hier die versteckten Features an.

WhatsApp bekommt „Fotoalbum teilen“, Text-Status und verbesserte Live-Location
Bildquelle: Whatsapp.

Gerade erst hat Siri gelernt, Texte aus WhatsApp vorzulesen – nun geht es schon weiter mit neuen Features, die den Komfort erleichtern. Der Blog WABetaInfo (Twitter) hat sich die aktuelle Version „WhatsApp for iOS 2.17.20“ genauer angeschaut und einige interessante Funktionen und Verbesserungen entdeckt, die allerdings noch versteckt und deaktiviert sind. Das betrifft Foto-Sharing, den Status und den geteilten Standort. Eine Freischaltung für iOS, Android und Windows dürfte vor der Tür stehen.

WhatsApp for iOS 2.17.20: Versteckte Funktionen im Überblick

Vor allem in Gruppenchats nervig: Eine unendliche Foto-Flut lässt die Übersicht verloren gehen. Offenbar arbeitet WhatsApp an einer simplen Lösung, indem Fotos als Alben publiziert werden können. Der Post besteht dann aus vier Vorschaubildern, im Bild unten rechts kann man dann weitere Fotos optional anzeigen lassen. Das sieht dann so aus:

Und ja – das erinnert stark an die neue „mehrere Fotos und Videos in einem Post“-Funktion bei Instagram.

Auch neu: Die Übermittlung des aktuellen Standorts an Freunde zeigt offenbar auch die Geschwindigkeit an, in der sich die Personen bewegen:

Der neue Status ermöglich auch das Posten von Text auf formatierbaren Hintergründen

…auf den man auch antworten kann.

Ein weiteres Feature auf das viele schon warten, wird auch mal wieder erwähnt: Das „echte“ Löschen bereits versendeter Nachrichten, also auch beim Empfänger und nicht nur im eigenen Nachrichtenstream. Wir haben bereits darüber berichtet, im neuen Changelog von WABetaInfo ist nun auch der Zeitraum „innerhalb von 5 Minuten“ genannt.

Wann man die jetzt noch versteckten Funktionen tatsächlich nutzen kann, ist leider unbekannt. Erfahrungsgemäß dürfte es aber mit einem der nächsten Updates soweit sein. Eventuell werden sie auch in der aktuellen Version per Fernwartung aktiviert.

Quelle: WABetaInfo

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung