WhatsApp am Mac nutzen (Anleitung)

Sebastian Trepesch 52

Für WhatsApp gibt es einen offiziellen Client für OS X, mit dem ihr den Messenger komfortabel am Mac nutzen könnt, sofern man ein iPhone oder Android-Smartphone besitzt. Wir erklären die Methode und nennen Alternativen, um WhatsApp unter OS X zu verwenden.

Video | Unsere Top-Tipps für WhatsApp

Drei WhatsApp-Tricks, die ihr unbedingt kennen solltet.

Mittlerweile gibt es nun eine native WhatsApp-App für den Mac, sodass ihr nicht mehr auf die Browser-Variante WhatsApp Web zurückgreifen müsst. Ein Smartphone mit WhatsApp für iPhone oder WhatsApp für Android ist aber eigentlich weiterhin Voraussetzung. Wir zeigen aber auch Alternativen bis hin zur nativen Mac-Nutzung ohne Smartphone.

Für Tablets und Windows schaut ihr hier nach:

WhatsApp für Mac downloaden und installieren

Der neue Mac-Client für WhatsApp basiert auf der Web-Lösung des Messengers. Es ist somit keine vollwertige Lösung, aber aktuell die beste. Auf dem iPhone (oder Android-Gerät) muss WhatsApp installiert und aktiviert sein. Das Smartphone muss außerdem mit dem Internet verbunden sein.

Die Einrichtung ist simpel:

  1. Geht auf whatsapp.com/download und ladet den nativen Mac-Client herunter.
  2. Klickt die Zip-Datei im Download-Ordner an und schiebe die App in den Programme-Ordner.
  3. Startet WhatsApp auf dem Mac. Ein QR-Code erscheint.
  4. Öffnet auf dem iPhone WhatsApp, geht in die Einstellungen -> WhatsApp Web und scannt den Code auf dem Mac (analog mit anderen Smartphone-Systemen.)

Hinweis: Ist das iPhone nicht mit dem Internet verbunden, werden die Chats bei Programmstart nicht geladen. Bricht die Verbindung erst später ab, stellt WhatsApp die Nachrichten nicht zu, sondern wartet auf eine Verbindung des iPhones mit dem Web. Ihr erkennt das über das Uhr-Symbol in der nicht zugestellten Nachricht..

Die Desktop-App von WhatsApp für Mac verlangt mindestens OS X 10.9. Mit der Anwendung ist es nicht nur komfortabler, Text einzugeben, Tastenkürzel zu verwenden und Dateien direkt vom Rechner zu verschicken. Auch Benachrichtigungen können (de)aktiviert werden. Gehe hierzu in die Einstellungen der Mac-App.

Bilderstrecke starten
18 Bilder
WhatsApp: 17 Tipps für jeden Nutzer.

WhatsApp im Mac-Browser dank WhatsApp Web 

Wer sich den Client nicht installieren möchte, kann WhatsApp Web im Webbrowser nutzen. Hierfür wird Google Chrome für Mac, Firefox oder Opera benötigt. Mit Safari können nicht alle Funktionen wie Fotoaufnahmen und die Aufnahme von Sprachnachrichten genutzt werden.

WhatsApp am PC nutzen – so funktioniert WhatsApp Web.
  1. Auf dem Mac öffnet ihr die Webseite web.whatsapp.com.
  2. Nun öffnen wir auf dem Smartphone WhatsApp für iPhone beziehungsweise WhatsApp für Android.
  3. Direkt in der App wählen wir in den Einstellungen den Unterpunkt WhatsApp Web.
  4. Von dieser Seite aus scannen wir den QR-Code, der im Mac-Browser angezeigt wird.

Ab sofort spiegelt der Browser die Chats – sie sind aber weiterhin auf dem Smartphone gespeichert. Und so sieht dann WhatsApp auf dem Mac aus:

whatsapp-mac-web

Oben links können wir die Benachrichtigungen für eintreffende Nachrichten einschalten.

Desktop-Client für Mac vom Fremdentwickler als WhatsApp-Software

Diese Methode kann mit einem „Desktop Client“ für Mac, also sozusagen einer kleinen WhatsApp-Software, aufgewertet werden. Es handelt sich um eine „Chrome Wrapper“, der WhatsApp in einem eigenen Fenster öffnet – aber auf Google Chrome zurückgreift. Eine wirklich eigenständige Lösung ist es also nicht: Google Chrome muss natürlich auf dem Mac installiert sein, und auch oben genannte Koppelung mit einem Smartphone ist notwendig. So sieht der WhatsApp-Client auf dem Mac aus:

Im Prinzip nutzen wir also Chrome, aber haben zumindest ein eigenes, angepasstes Fenster und das WhatsApp-Icon in der Dock-Leiste. Dieser „WhatsApp Web desktop client for mac“ stammt von lifepluslinux, hier geht es zum Download:

downloaden

Nach dem Download die zip-Datei entpacken und die App in den Programme-Ordner verschieben. Für das Öffnen der Anwendung müssen die Sicherheitseinstellungen in den Systemeinstellungen unter Datenschutz für den App-Download auf „Keine Einschränkungen“ gestellt sein.

WhatsApp mit Emulator auf dem Mac installieren

Mit einem Emulator können wir WhatsApp auf dem Mac installieren. Dieser Weg ist der Aufwendigste, dafür haben wir eine „echte“ WhatsApp-Anwendung auf dem Rechner.

  • Der Vorteil: Ein Smartphone ist nur bei Installation, aber nicht für den laufenden Betrieb notwendig.
  • Einen großen Nachteil: Wir können das auf dem Mac verwendete WhatsApp-Konto ausschließlich auf dem Mac verwenden – und nicht mehr auf dem Smartphone.

Wer will, kann sich natürlich zwei Konten einrichten. Somit bekommt man aber Nachrichten, die an das iPhone geschrieben werden, nicht auf dem Mac und umgekehrt. Da jedes WhatsApp-Konto mit einer Mobilfunknummer verknüpft ist, sind zudem zwei SIM-Karten notwendig. Möglich wäre, für WhatsApp am Mac eine günstige Prepaid-Karte zu besorgen. Außerdem fällt die Abogebühr doppelt an.

WhatsApp-SIM günstig bestellen *

whatsapp-auf-mac-nutzen

Wer diese Lösung nutzen will, installiert sich den Android-Emulator Bluestacks. Hierüber können wir einen Smartphone-Webbrowser öffnen, in dem wir WhatsApp herunterladen. Ausführlich hat Flavio das Vorgehen hier beschrieben: WhatsApp über einen Android-Emulator installieren.

Notlösung für WhatsApp mit Type2Phone

Nutzen wir WhatsApp am Mac, liegt fast immer unser Smartphone in der Nähe – eine Verbindung von Mac und iPhone über Bluetooth ist somit kein Problem. Das Schreiben längerer WhatsApp-Nachrichten können wir somit über die Mac-Tastatur erledigen. Alles, was wir hierfür benötigen, ist die Mac-App Type2Phone.

Type2Phone – Bluetooth Keyboard

So funktioniert’s:

  1. Mac und iPhone werden über Bluetooth miteinander verbunden.
  2. Setzet dann den Cursor in ein Texteingabefeld auf dem iPhone.
  3. Wenn ihr in das Type2Phone-Fenster tippt, wird die iPhone-Tastatur ausgeblendet und die Eingaben eingetragen, die wir auf dem Mac vornehmen.

Für die WhatsApp-Nutzung am Mac ist dieser Weg natürlich eher eine Notlösung – ich nutze sie aber ganz gerne, auch für andere Texteingaben auf dem iPhone. Deshalb führe ich Type2Phone bei den Must have Mac-Apps mit auf.

 

Große Umfrage zu WhatsApp, Messenger, Threema und Co.

Welchen Messenger nutzt ihr, welche Features sind euch wichtig und macht ihr euch über Datenschutz Gedanken? Nehmt an unserer Umfrage teil und erfahrt, wie andere das Thema Messenger sehen.

Weitere Themen

* gesponsorter Link