WhatsApp Kontakte finden: So funktioniert es!

Marco Kratzenberg 6

Sobald wir die WhatsApp installiert haben, zeigt uns die App Kontakte in seiner Liste an, obwohl wir noch gar keine hinzugefügt haben. Wie das funktioniert und wie man weitere WhatsApp Kontakte finden kann, erfahrt Ihr hier.

Seine ersten Kontakte holt sich WhatsApp aus unserem Adressbuch. Wir geben der App bei der Einrichtung Zugriff auf das Adressbuch und sofort werden die Nummern daraus extrahiert und an den Server gesendet. So kann WhatsApp Kontakte finden, die sich unter dieser Nummer ebenfalls bei WhatsApp angemeldet haben.

Kennt ihr schon alle neuen WhatsApp-Funktionen? Wir stellen sie euch vor:

Bilderstrecke starten
24 Bilder
Diese 22 neuen WhatsApp-Funktionen solltest du kennen.

Erste WhatsApp Kontakte finden

Das Laden der ersten Kontakte erfolgt automatisch, aufgrund des oben genannten Mechanismus. Allerdings gibt es dabei manchmal auch Probleme durch unterschiedliche Telefonnummern-Formate. Woran das liegt, ist kaum nachzuvollziehen, weil es nicht immer und bei allen auftritt. Es geht darum, dass manche Nummern mit der internationalen Landeskennung, wie etwa +49 gespeichert sind, andere im normalen Deutschlandformat bestehend aus Vorwahl und Handynummer. Wenn wir also einen Kontakt in WhatsApp nicht finden können, obwohl wir wissen, dass sie die App ebenfalls verwendet, dann hilft oft eine Änderung des Rufnummern-Formats. Wenn WhatsApp den Kontakt dann auf seinen Servern finden kann, taucht er auch in unseren WhatsApp Favoriten auf. Falls nicht, muss man die Favoritenliste einmal kurz mit dem Finger herunterziehen, um sie zu aktualisieren.

Und selbstverständlich können wir mit dieser Technik auch keine WhatsApp Kontakte finden, die nicht mit einer Handynummer, sondern mit einer Festnetznummer im Adressbuch stehen. Wir sehen also durchaus unter dem Icon Kontakte all unsere Kontakte, aber wenn diese (angeblich) nicht über WhatsApp verfügen, sehen wir nur die Option Zu WhatsApp einladen.

Kennt ihr alle WhatsApp-Tricks? Diese auch?

Drei WhatsApp-Tricks, die ihr unbedingt kennen solltet.

Potentielle WhatsApp Kontakte finden

Ein potentieller WhatsApp-Kontakt ist jede Person, dessen Handynummer wir haben. Normalerweise und wenn es nicht die oben beschriebenen Format-Fehler gibt, kann WhatsApp Kontakte alleine finden. Aber viele unserer Kontakte haben zwar durchaus ein Handy, aber WhatsApp noch nicht installiert. Das kann verschiedenste Ursachen haben und vielleicht auch daran liegen, dass diese Person gar kein WhatsApp-kompatibles Smartphone hat. Aber das sollte uns erst einmal nicht hindern.

Die oben beschriebene Funktion Zu WhatsApp einladen ist, wie bereits beschrieben, unter den Kontakten in WhatsApp zu finden, deren Zuordnung WhatsApp nicht selbst hinzufügen konnte. Das können aber - und darauf sollte man achten - auch Festnetznummern oder nur E-Mails sein! Hier eine Einladung zu verschicken, ist aus zwei Gründen unsinnig. Zum einen kann man auf einem festnetz-Telefon gar nicht WhatsApp installieren. Zum anderen wird die Einladung entweder als SMS oder als E-Mail versendet. Eine SMS macht auf den meisten Telefonen keinen Sinn. Bei einem Emailempfänger wissen wir gar nicht, ob er überhaupt ein Handy hat.

Wenn die eingeladene Person uns ebenfalls mit der Handynummer eingespeichert hat, wird sie uns sofort nach der Installation unter ihren WhatsApp Kontakten finden. Falls nicht, sehen wir sie aber bei uns und können sie nun kontaktieren.

Passend zum Thema:

Wie WhatsApp-süchtig bist du? (Quiz)

An WhatsApp kommt kaum noch jemand vorbei. Zeige uns, ob WhatsApp bei dir zum "täglich Brot" gehört und du ohne den Messenger nicht mehr leben kannst, oder ob WhatsApp dir eigentlich völlig wumpe ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • PCMark 10

    PCMark 10

    Der PCMark 10 Download verschafft euch ein verbreitetes Benchmark-Programm und den Nachfolger von PCMark 8, mit dem ihr die Leistungsfähigkeit eures Rechners auf einfache Weise testen könnt.
    Marvin Basse
  • WinToUSB

    WinToUSB

    Mit dem WinToUSB Download kann man ein Windows-Betriebssystem von einer Installations-CD auf einer USB-Festplatte oder einem Stick installieren, von dem danach gestartet werden kann. Mit der neuesten Version lässt sich sogar das aktuelle Windows auf einem PC als Boot-System auf das USB-Speichermedium übertragen.
    Thomas Jungbluth
  • MediaMonkey Free

    MediaMonkey Free

    Der MediaMonkey Download ist das musikalische Allround-Komplettpaket auf dem Rechner: Musikdateien verwalten, abspielen, synchronisieren uvm.
    Marvin Basse 2
* Werbung