WhatsApp Plus ist zurück: Der Alternativ-Client zum populären Messenger ist in einer neuen Version im Netz aufgetaucht. Interessierten Nutzern sei aber höchste Vorsicht geraten: Noch ist nicht klar, wer hinter dem „Comeback“ steckt und ob die APK-Datei nicht auch Malware beinhaltet. 

 

WhatsApp Plus

Facts 

Video: Diese drei WhatsApp Tricks solltest du unbedingt kennen!

Drei WhatsApp-Tricks, die ihr unbedingt kennen solltet

Rückblende: Im Januar 2015 begann WhatsApp damit, die Nutzer von WhatsApp Plus und ähnlicher Alternativclients großflächig auszusperren. Dem kurzzeitigen Hausverbot, die Sperre dauerte nur 24 Stunden, folgte eine Unterlassungserklärung seitens der WhatsApp Inc. gegen Dr. Mounib Al Rifai, der den Besitzer von WhatsApp Plus schließlich dazu zwang, den inoffiziellen Client aus dem Verkehr zu ziehen.

Gut ein Jahr später ist WhatsApp Plus wieder zurück – jedoch unter mysteriösen Begleitumständen. So soll sich etwa einer der ursprünglichen Entwickler vom Projekt distanziert haben, weshalb vollkommen unklar ist, wer hinter Version 3.9 von WhatsApp Plus tatsächlich steckt. Da zum jetzigen Zeitpunkt niemand weiß, was sich unter Umständen in der 24,23 MB großen APK-Datei versteckt, raten wir dringend von einer Installation ab.

Zum Thema: WhatsApp Plus: 3 Gründe, warum das Vorgehen gegen inoffizielle Clients sinnvoll ist [Meinung]

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
WhatsApp Plus: Die Funktionen der Erweiterung im Überblick

Installation von Apps aus unbekannten Quellen die größte Gefahr

Immerhin stammen die größten Gefahren für Android-Nutzer nicht von irgendwelchen Viren oder Trojanern, die sich unbemerkt verbreiten, sondern aus dem Sideload von Apps aus unsicherer Herkunft. Wer hingegen wirklich auf Nummer sicher gehen möchte, sollte Apps allein aus dem Play Store oder legitimen Play Store-Alternativen downloaden. Dann sind selbst Antiviren-Apps nicht mehr zwingend notwendig, wie uns auch Android-Entwickler Matthias Urhahn unlängst erläuterte.

Wir werden die Entwicklung des „neuen“ WhatsApp Plus natürlich weiter beobachten. Da das Rad aber auch bei WhatsApp in den vergangenen 12 Monaten nicht stillstand und der Messenger diverse Neuerungen und Verbesserungen erhalten hat, sollten Nutzer bis auf Weiteres beim Original bleiben.

Quelle: Mobipicker, via: Curved

Samsung Galaxy S6 edge bei Amazon

Samsung Galaxy S6 edge mit Vertrag bei deinHandy

Video: WhatsApp-Smilies und ihre Bedeutung

WhatsApp-Smilies und ihre Bedeutung

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.