WhatsApp Plus-Nutzer werden im großen Stil temporär gesperrt [Update]

Martin Malischek 106

WhatsApp Plus-Nutzer sollten einen Umstieg auf die offizielle WhatsApp-Version in Erwägung ziehen. WhatsApp sperrt WhatsApp Plus-Nutzer nun im großen Stil aus und nimmt in den offiziellen FAQs Stellung zu den Sperrungen.

WhatsApp Plus-Nutzer werden im großen Stil temporär gesperrt [Update]
Update vom 21.05.2015 – 17:29 Uhr: Frank nennt 3 Gründe, warum es seiner Meinung nach von WhatsApp richtig war, gegen den inoffiziellen Client WhatsApp vorgegangen zu sein.
Update vom 21.01.2015 – 11:40 Uhr: Aufgrund einer einstweiligen Verfügung von WhatsApp Inc. gegen den WhatsApp Plus-Entwickler wird die Entwicklung eingestellt und die Community mit über 700.000 Mitgliedern gelöscht.
Update vom 21.01.2015 – 8:30 Uhr: Die WhatsApp Plus-Entwickler nahmen mittlerweile offiziell Stellung zu den Sperrungen. In einem Google+-Post werden die Nutzer der inoffiziellen Messenger-Version gebeten, auf den offiziellen WhatsApp-Client umzusteigen. Es werde an einer Lösung gearbeitet, den inoffiziellen Client weiterhin anbieten zu können.

Wir berichteten bereits von der Implementierung der temporären Sperrungen bei WhatsApp. Nun werden sie erstmals im großen Stil vom Messenger-Riesen genutzt. Für einen Zeitraum von 24 Stunden werden Nutzer des Messengers blockiert, wenn sie den inoffiziellen Client „WhatsApp Plus“ nutzen. Bislang tolerierte WhatsApp die Nutzung der App, auch wenn beispielsweise die Entfernung aus dem Play Store veranlasst wurde. Durch die jetzt in Kraft getretene temporäre Sperrungen, haben WhatsApp Plus-Nutzer einen ganzen Tag keinen Zugriff mehr auf  ihr WhatsApp-Profil.

WhatsApp sperrt Plus-Nutzer: Keine Garantie auf Sicherheit der Daten

In den WhatsApp-FAQ wird die Sperrung der Konten wie folgt begründet: „Bitte sei dir dessen bewusst, dass WhatsApp Plus Quellcode enthält, von dem WhatsApp nicht garantieren kann, dass er sicher ist, und dass deine privaten Informationen potentiell ohne dein Wissen oder dein Einverständnis an Dritte weitergegeben werden.“ Des Weiteren werden Nutzer dazu aufgefordert, WhatsApp Plus zu deinstallieren und den offiziellen WhatsApp-Messenger herunterzuladen. Die WhatsApp Plus-Entwickler sollen ungehalten reagieren und entsprechende Hinweise der Community auf der Google Plus-Seite rigoros löschen.  Ebenfalls sollen User der inoffiziellen Variante WhatsAppMD betroffen sein.

Bei WhatsApp Plus handelt es sich um einen eigenständigen Client, der auf den offiziellen WhatsApp-Quellcode aufbaut. Mit diesem ist es beispielsweise möglich, den Online-Status komplett zu verbergen. Bei der offiziellen Version kann nur der „Zuletzt online“-Status ausgeblendet werden. Auch stehen Themes zur Verfügung, mit denen sich das Erscheinungsbild erheblich anpassen lässt. Dass WhatsApp es missfällt, dass die WhatsApp Plus-Entwickler sich ohne Erlaubnis am Quellcode des Messengers bedienen, ist verständlich, ferner kann die Sicherheit der Daten in der Tat nicht gewährleistet werden.

Quelle: Android Police vielen Dank für den Hinweis, @sobaba21!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link