Windows 10: Die neuen Features zum Release im Überblick

Jonas Wekenborg 6

Vollbild oder Fenstermodus

In Windows 10 könnt ihr selbst bestimmen, ob ihr Apps aus dem Windows Store im Fenstermodus oder als Vollbild anzeigen lassen wollt. Habt ihr den Startbildschirm aktiviert, werden Apps im Vollbildmodus dargestellt. Ein Klick über das Startmenü öffnet sie hingegen im Fenster.

Alle Anwendungen kommen allerdings mit der Titelleiste, über die ihr die Apps minimieren, maximieren oder beenden könnt.

Erweiterte Aero-Snap-Funktion mit Snap Assist

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden

Das Andocken von Fenstern an einen Bildschirmrand, eine andere geöffnete Anwendung oder sonstwo wird in Windows 10 noch erweitert. Mit dem neuen Feature Snap Assist könnt ihr so zum Beispiel ein Fenster auf einer Hälfte des Bildschirmes andocken und Windows zeigt euch dann alle weiteren geöffneten Fenster an,d ie ihr mit einem einfachen Klick ebenfalls auf eine Hälfte oder aber nur ein Viertel des Bildschirmes bringen könnt. In Kombination mit dem Task Switcher und den multiplen Desktops ergeben sich so sicherlich einige Verbesserungen in Workflows.

Continuum

Das von Microsoft Continuum benannte Feature ist eigentlich nur für Besitzer von Hybrid-Geräten interessant, die sowohl mit als auch ohne Tastatur bedient werden können. Windows 10 erkennt so automatisch, ob eine Tastatur abgezogen wurde und vergrößert dann das Startmenü auf die volle Bildschirmgröße. Ideal für Menschen mit dicken Fingern.

via extremetech

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Windows 10 ist seit Ende 2015 am Markt, inzwischen sind bereits zahlreiche Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Zählt ihr auch dazu? Und wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus? Voll zufrieden, eher nicht so begeistert oder habt ihr es etwa wieder deinstalliert? Lasst es uns in der folgenden Umfrage zu Windows 10 wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung