NexDock ist ein interessantes Crowdfunding-Projekt, welches ein Laptop-Dock finanzieren möchte, mit dem man beispielsweise Continuum mit einem Windows 10 Mobile-Smartphone unterwegs nutzen kann. Das NexDock dient dabei als Monitor mit Eingabegeräten und großem Akku, besitzt aber selbst kein Betriebssystem und kann somit nicht unabhängig genutzt werden.

 

Windows 10

Facts 
NexDock

NexDock: Laptop-Dock für Continuum und mehr

Das NexDock ist im Grunde ein Laptop ohne eigenes Betriebssystem, ohne Prozessor und Speicher. Es dient als Monitor, Tastatur und Maus für Geräte, die per HDMI, USB und Bluetooth an das Dock angeschlossen werden und so das Laptop zum Leben erwecken. Beworben wird das NexDock auch mit den Lumia 950-Smartphones, welche mit Windows 10 Mobile und Continuum ausgestattet sind. Die Desktop-Funktion ist bisher nur an einem Monitor oder Fernseher nutzbar, doch mit dem NexDock wird Continuum mobil. Der Desktop-Modus verwandelt das Laptop-Dock nämlich in einen Windows 10-PC, der dann natürlich auch die entsprechenden Apps auf dem Bildschirm anzeigen kann. Arbeiten lässt sich mit der Tastatur und dem Touchpad, wie an einem richtigen Laptop. Entfernt man das Kabel wieder, hat man alle Daten auf seinem Smartphone.

nexdock

NexDock arbeitet aber nicht nur mit den Lumia-Smartphones von Microsoft zusammen, sondern kann mit jedem Windows 10-, Android- und sogar iOS-Gerät genutzt werden. Ein kleines Windows 10-Tablet lässt sich so zu einem 14,1-Zoll-Laptop machen. Gleiches gilt auch für die Mini-PCs mit HDMI-Anschluss. Auch diese können das NexDock antreiben. Über den HDMI-Eingaben lassen sich aber auch Android-Smartphones und -Tablets anschließen oder das iPhone als Controller für Spiele auf dem größeren Bildschirm nutzen. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig.

Der Preis für das NexDock wird im Einzelhandel bei 149 Dollar liegen. Per Crowdfunding werden aktuell Preise von 99 Dollar aufgerufen. Die ersten Unterstützer mussten sogar nur 79 Dollar zahlen. Wenn das NexDock erfolgreich finanziert ist, sollen die ersten Geräte im Juni 2016 verschickt werden. Interessenten können sich bei Indiegogo informieren.

Microsoft Lumia 950 bei Amazon

Was haltet ihr vom NexDock?

via winbeta

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Peter Hryciuk
Peter Hryciuk, GIGA-Experte für Smartphones, Tablets, Android, Windows und Deals.

Ist der Artikel hilfreich?