Windows 10: Continuum für Smartphones – Erfahrungsbericht aufgetaucht

Peter Hryciuk 2

Microsoft hat Windows 10 Continuum vor einigen Monaten auch für Smartphones vorgestellt und seitdem nicht mehr wirklich viele Details dazu veröffentlicht. Nun ist ein erster Erfahrungsbericht aufgetaucht, der im Detail beschreibt, was uns mit der Funktion erwartet. Das Smartphones wird mit Windows 10 Continuum zum Desktop und das scheint laut den Äußerungen auch sehr gut zu funktionieren. Die neue Funktion wird nicht nur in den kommenden Lumia 950 und Lumia 950 XL Smartphones integriert sein, sondern auch im Acer Jade Primo, bei dem das Desktop-Dock direkt mitgeliefert wird.

So funktioniert Windows 10 Continuum für Smartphones

Windows 10 Continuum kann auf normalen PCs, Laptops und Tablets bereit seit dem Launch des neuen Betriebssystems genutzt werden. Wer die Bedienung mit dem Touchscreen und den Kacheln bevorzugt, kann damit zum Tablet-Modus wechseln. Bei Convertibles funktioniert das teilweise sogar automatisch. Auf Smartphones ist die Continuum-Funktion aber deutlich umfangreicher. Genau dort wird der Umfang wirklich ersichtlich, denn das Smartphone wird ganz einfach zu einem Desktop-PC.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden

 

Angekündigt wurde Windows 10 Continuum für Smartphones als High-End-Feature in Windows 10 Mobile, welches entsprechende Hardware benötigt. Acer hat die Funktion mit einem Snapdragon 808 Prozessor demonstriert, der auch im Lumia 950 erwartet wird. Steckt man das Smartphone in ein Dock, kann daran ein externer Bildschirm, eine Tastatur und Maus angeschlossen werden. Statt des Startbildschirms mit Kacheln erhalten wir auf dem Monitor den bekannten Desktop - sogar mit Start-Knopf, Cortana und Taskview in der Taskleiste. Microsoft hat nicht einmal auf das Startmenü verzichtet, welches den Startbildschirm des Smartphones darstellt. Die Anordnung wird nicht verändert, wodurch man immer weiß, wo welche Anwendung zu finden ist.

wordapp

Mit dem einheitlichen Windows 10 Store für alle Endgeräte und Zugriff auf die Universal Apps kann man mit dem Smartphone an dem größeren Bildschirm dann ganz normal arbeiten. Das Design gleicht der Version unter Windows 10 und kann exakt auch so benutzt werden. Das gilt sowohl für die neuen Mail- und Kalender-Apps als auch für die Office für Windows 10 Anwendungen. Gespeichert werden können die Inhalte dann in OneDrive und so auch wieder von jedem Endgerät, natürlich auch vom Desktop zu Hause oder am Arbeitsplatz, erreicht werden.

mailapp

Alle verfügbaren Apps passen sich dem größeren Bildschirm und der Auflösung automatisch an. Entwickler sollen neue Apps natürlich als Universal Apps entwickeln, damit diese auch auf jedem Endgerät funktionieren.

settingsapp

Selbst die Einstellungen in Windows 10 Continuum gleichen den Einstellungen auf dem Desktop, Laptop oder Tablet. Hier setzt Microsoft auf ein einheitliches Design, damit die Funktion auch genutzt wird und man sich direkt zurechtfindet.

Das Smartphone kann im Übrigen unabhängig von der Anzeige auf dem Bildschirm genutzt werden. Dort könnte man z.B. WhatApp oder Skype nutzen, während man auf dem Desktop arbeitet. Der Nachteil ist aber tatsächlich, dass man ein neues Smartphone benötigt. Die Verbindung wird dann aber auch kabellos per Miracast möglich sein. Spätestens mit der Präsentation der Lumia 950 Smartphones erhalten wir alle Details zu Windows 10 Continuum.

Würdet ihr Windows 10 Continuum für Smartphones nutzen?

Quelle: winbeta

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung