Windows 10 Mobile Build 10149 Screenshots enthüllen neue Änderungen

Peter Hryciuk
Windows 10 Mobile Build 10149 Screenshots enthüllen neue Änderungen

Während Microsoft aktuell neue Vorversionen von Windows 10 und Windows 10 Mobile vorbereitet, sind von der Windows 10 Mobile Build 10149 Screenshots aufgetaucht, die einige interessante Änderungen aufzeigen. Es könnte gut sein, dass genau diese Version in Kürze auch veröffentlicht wird, denn es werden Anpassungen vorgenommen, die Microsoft bereits angekündigt hat. Erwartet wird eine neue Build für Smartphones frühestens morgen, wobei man eher davon ausgeht, dass die kommende Vorversion für PCs und Smartphones in der nächsten Woche erscheint. Zu lange wird es mit Sicherheit nicht mehr dauern.

Windows 10 Mobile Build 10149 Screenshots

Im ersten Screenshot von Windows 10 Mobile Build 10149 werden bereits zwei Änderungen deutlich. Der erste Punkt betrifft den Microsoft Edge Browser, der nun auch wirklich so heißt. Damit verabschiedet sich Microsoft von Project Spartan und nutzt nun den finalen Namen. Genau das gleiche wurde schon bei der geleakten Windows 10 Build 10147 für PCs gemacht. Beide Versionen stehen nicht offiziell zum Download. Demnach wurden diese Änderungen bisher nur in internen Versionen vorgenommen. Eine weitere Änderung betrifft die Quick Settings, denn dort wurde eine zusätzliche Zeile hinzugefügt, die man mit Funktionen füllen kann.

Windows 10 Mobile Build 10149 Screenshot_msm_04

Mit der Windows 10 Mobile Build 10149 wird dort dann auch eine neue Funktion integriert, nämlich die Taschenlampe. Man muss sich also keine zusätzliche App mehr runterladen, mit der der LED-Blitz als Taschenlampe genutzt werden kann. Weiterhin lässt sich die Datenverbindung nun auch direkt aktivieren oder deaktivieren. Bisher musste man in den Einstellungen suchen.

Windows 10 Mobile Build 10149 Screenshot_msm_02

Die neue Version des Microsoft Edge Browsers rückt dann auch die Adressleiste wieder an die richtige Stelle, nämlich an die Unterseite. Das wurde von vielen Nutzern heftig kritisiert, als Microsoft die Adressleiste wie bei allen Browsern nach oben verschoben hat. Nun ist diese Zeile wieder an der gewohnten Stelle. Wäre sicher nicht verkehrt, wenn man selbst einstellen könnte, wo die Adressleiste im Browser erscheint. Man muss es ja niemandem aufzwingen. Ansonsten gibt es nun auch die Möglichkeit von der mobilen zur Desktop-Ansicht zu wechseln.

Windows 10 Mobile Build 10149 Screenshot_msm_03

Laut den aktuellen Informationen soll die Windows 10 Mobile Build 10149 deutlich schneller und zuverlässiger arbeiten. Bereits mit der letzten Vorversion für Smartphones hat Microsoft einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht und könnte das System mit der neuen Build weiter verbessern - so wie es eigentlich sein sollte. Man merkt die Verbesserungen also noch mehr.

Wir sind nun natürlich gespannt, wann die Windows 10 Mobile Build 10149 oder sogar eine noch neure Version im Insider Programm veröffentlicht wird. Ein konkretes Datum gibt es wie gesagt noch nicht. Es soll sich aber nur noch um Tage handeln, denn Microsoft hat bereits bestätigt, dass vielversprechende Versionen im Test sind.

Was sagt ihr zu den bekannten Änderungen der Windows 10 Mobile Build 10149?

Quelle: msmobile via wmpoweruser

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung