Windows 10 Mobile: Insider Preview Build 10572 bringt neue Funktionen

Peter Hryciuk 1

Microsoft hat heute eine neue Windows 10 Mobile Version mit der Build 10572 im Insider Programm veröffentlicht. Das Update auf die neuste Version ist aber wieder nicht direkt von einer vorherigen Windows 10 Mobile Version möglich. Will man die neuen Funktionen und Verbesserungen der neusten Build 10572 ausprobieren, muss man mit dem Windows Device Recovery Tool wieder zurück zu Windows Phone 8.1 und dann mit einem direkten Upgrade auf die neuste Version. Laut Microsoft soll sich der umständliche Vorgang aber lohnen.

Windows 10 Mobile: Insider Preview Build 10572 bringt neue Funktionen

Neue Windows 10 Mobile Build 10572

Während wir auf die Fertigstellung von Windows 10 Mobile warten, hat Microsoft mit der Build 10572 eine neue Vorversion veröffentlicht. Insgesamt soll die Performance und Leistung des Betriebssystems dort nochmals deutlich verbessert worden sein. Doch es gibt auch wieder neue Funktionen, die das Betriebssystem sinnvoll erweitern sollen. Wie bei jeder neuen Vorversion sind aber auch einige Fehler integriert. Mit der kommenden Build 10575 soll hingegen wieder ein direktes Upgrade möglich sein. Wer sich das Downgrade ersparen möchte, kann also auch noch etwas warten. Die Build 10575 könnte die RTM-Version werden.

Cortana

Cortana kann nun auf einem Windows 10 PC anzeigen, wenn man auf einem Windows 10 Mobile Smartphone einen Anruf verpasst hat. Bei Bedarf lässt sich dann direkt vom PC eine SMS an den Anrufer schreiben.

cortana-text-659x1024

Das Verschicken von SMS auf dem PC über das Smartphone klappt aber auch ohne vorherigen Anruf. Man muss dazu nur „Text“ ins Cortana-Textfeld schreiben bzw. sagen. Schon lässt sich der Empfänger wählen und der Text eingeben.

Voraussetzung für die Nutzung ist aber die Anmeldung mit dem gleichen Microsoft Account auf beiden Endgeräten. Ist man mit mehreren PCs verbunden, kann man in den Einstellungen die Benachrichtigungen auch deaktivieren.

cortana-missed-call-settings-576x1024

Der Sprachassistent Cortana informiert den Nutzer nun zusätzlich über bestimmte Ereignisse, die bevorstehen, und gibt Auskunft darüber, wann man sich auf den Weg machen sollte.

Skype

Wie zuvor schon in der PC-Version wird in der Windows 10 Mobile Build 10572 Preview die Integration von Skype für Nachrichten, Anrufe und Videotelefonie eingeführt. Damit will Microsoft den eigenen Skype-Service noch weiter ausbauen.

Karten

In der Karten-App lassen sich komplette Datensätze von Karten offline auf der Speicherkarte ablegen. So kann man die Navigation auch ohne Verbindung zum Internet durchführen.

maps-storage-576x1024

Fotos-App

In der Fotos-App lassen sich nun bestimmte Bilder als Favoriten wählen, die dann in der Live Tile als Diashow angezeigt werden. Damit kann man nun selbst bestimmen, welche Bilder auf dem Startbildschirm in der Kachel angezeigt werden.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden.

Speicherverwaltung

Die Darstellung der Speicherverwaltung wurde an die PC-Version angepasst. Dort lassen sich Einstellungen tätigen, die bestimmen, wo welche Anwendungen gespeichert werden. Neue Nutzer sollen sich auf dem PC und Smartphone mit dem einheitlichen Design sofort zurechtfinden.

storage-mobile

Fehlerbehebungen

Microsoft hat in der neuen Windows 10 Mobile Build 10572 einige Probleme behoben, die in vorherigen Versionen aufgetaucht sind:

  • Nach einem Neustart muss man sein Smartphone nicht mehr sperren und entsperren, um direkt Benachrichtigungen zu erhalten
  • Der Energiebedarf von Cortana soll eingedämmt worden sein
  • Die Performance des Startbildschirms und des Action Centers wurde verbessert
  • Der Lockscreen wurde um ein Alarm-Symbol erweitert, wenn ein Alarm eingestellt ist
  • Der Annäherungssensor funktioniert nun so, wie er soll
  • Die Downloads im Windows Store werden nicht mehr blockiert auf einigen Geräten
  • Die Sprache der Tastatur kann nun einfacher gewechselt werden
  • Der Neustart nach einem Update wird nun direkt durchgeführt, nachdem man die Funktion gewählt hat

Neue Fehler

Die neue Windows 10 Mobile Build 10572 enthält aber auch neue Fehler:

  • Die Visual Voicemail ist auf einigen Geräten fehlerhaft
  • Die Nachrichten-App macht auf einigen Dual-SIM-Geräten Probleme, wenn man die App vom Startbildschirm entfernt
  • Bilder können nicht über Apps von Drittanbietern direkt geteilt werden
  • Wenn die Telefon-App nicht startet, muss man sein Smartphone erneut zurücksetzen
  • Smartphones, die von Windows Phone 8 auf 8.1 aktualisiert wurden, könnten beim Upgrade auf Windows 10 Mobile Probleme bekommen. Hier muss man zunächst mit dem Recovery Tool Windows Phone 8.1 direkt installieren und dann das Upgrade durchführen

Werdet ihr die neue Windows 10 Mobile Insider Preview Build 10572 ausprobieren?

Quelle: windows blog

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung