Windows 10 Mobile: Microsofts Vorgaben für Smartphones & Phablets

Peter Hryciuk

Microsoft wird mit Windows 10 Mobile in Kürze ein neues Betriebssystem fertigstellen und veröffentlichen, welches endlich auch bei anderen Herstellern ein erhöhtes Interesse hervorruft. So hat das Unternehmen einen kleinen Leitfaden für OEMs erstellt, wie denn so die Smartphones ausgestattet sein könnten. Microsoft unterscheidet nur noch in zwei Smartphone- und eine Phablet-Kategorie. Das entspricht den letzten Plänen, weniger Modelle anbieten zu wollen. An diese Richtlinien sollen sich andere Hersteller natürlich auch halten. Die Möglichkeiten bleiben aber weiterhin vielfältig.

Windows 10 Mobile Smartphones

Microsoft will neue Windows 10 Mobile Smartphones in zwei Kategorien aufteilen. Einmal die Value Phones für den Low-Cost-Bereich und die Premium Phones mit besserer Ausstattung. Die Eigenschaften der einzelnen Modelle überschneiden sich zwar teilweise, die grundsätzliche Auslegung wird aber vorgegeben. Genau in diese beiden Kategorien passen dann auch die Lumia 550 und Lumia 950 / Lumia 950 XL Smartphones perfekt hinein. Microsoft wird mit den Smartphones den Benchmark liefern, was möglich wäre. Andere Hersteller könnten sich daran orientieren.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden

WIndows 10 Mobile Smartphones Phablets vorgaben Microsoft

Die günstigen Value Phones sollen laut Microsoft demnach mit Windows 10 Mobile laufen, Cortana unterstützen und 3,5 bis 5 Zoll groß ausfallen. Es sollen Einsteiger-Prozessoren, mindestens 1 GB RAM und 4 bzw. 8 GB interner Speicher mit microSD-Slot verbaut sein. Interessant sind natürlich auch die Vorgaben für die Dimensionen mit bis zu 10,5 mm und 135 Gramm. Bei dem Gewicht ist es auch kein Wunder, dass nur recht kleine Akkus Platz finden. Die Kapazität muss mindestens 1.400 mAh betragen und einen Tag aktiver Nutzung erlauben.

Interessanter wird es dann schon bei den Premium Phones mit 4,5 bis 5,5 Zoll großen Displays, stärkeren Prozessoren, 2 bis 4 GB RAM und 32 bis 64 GB internem Speicher. Die Smartphones dürften nur bis zu 7,5 mm dick und bis zu 160 Gramm wiegen. Der Akku soll aber mindestens eine Kapazität von 2.500 mAh besitzen. Ansonsten wird eine 20-MP-Kamera mit optischem Bildstabilisator und Blitz empfohlen. Diese Modelle unterstützen dann auch Windows 10 Continuum für Smartphones und Windows Hello.

Windows 10 Mobile Phablets

Die Value Phablets decken alle Modelle mit 5,5 bis 7 Zoll ab. Dort sind Mittelklasse-Prozessoren, ab 720p-Auflösungen und 2 GB RAM mit 16 GB internem Speicher angedacht. Dazu ein großzügiger Akku mit mindestens 3.000 mAh und auch hier die Unterstützung für Windows Hello. Continuum gibt es nicht. Demnach bleibt die Funktion wirklich den High-End-Modellen vorbehalten.

Wie verpflichtend diese Vorgaben für neue Windows 10 Mobile Smartphones sind, können wir nicht sagen. Wir würden diese Eigenschaften eher als Richtlinie sehen. Besonders unter Windows 10 Mobile muss sich Microsoft fast schon glücklich schätzen, wenn auch ein anderer Hersteller Smartphones damit bauen möchte. Demnach sollte man die Unternehmen nicht mit zu strikten Vorgaben verschrecken.

Was sagt ihr zu diesen Vorgaben für neue Windows 10 Mobile Smartphones?

Quelle: microsoft via wmpoweruser

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung