Windows 10 Mobile: x86-Emulator soll normale Programme auf ARM-Prozessoren lauffähig machen

Peter Hryciuk 7

Microsoft wird vermutlich kein Smartphone mit Windows 10 bauen, dafür plant man unter dem Codenamen „Cobalt“ einen x86-Emulator für ARM-Geräte, mit dem sich unter Windows 10 Mobile alle Programme nutzen lassen, die sonst nur unter Windows 10 laufen.

Windows 10 Mobile: x86-Emulator soll normale Programme auf ARM-Prozessoren lauffähig machen

Windows 10 Mobile soll x86-Emulator erhalten

Während in den letzten Wochen immer wieder Gerüchte zu Smartphones mit vollwertigem Windows-10-Betriebssystem aufgetaucht sind, könnte Microsoft mit Windows 10 Mobile einen ganz anderen Weg verfolgen. Tatsächlich plant das Unternehmen, einen x86-Emulator, mit dem sich normale Programme – die wir von unseren PCs, Laptops oder Tablets kennen – ganz einfach auf einem Smartphone ausführen lassen, selbst wenn dieses nur einen ARM-Prozessor besitzt.

Damit würde die Continuum-Funktion unter Windows 10 Mobile natürlich deutlich mächtiger werden, denn das Smartphone würde sich so tatsächlich in einen echten PC verwandeln. Bisher müssen Programme als Universal-Windows-Plattform-Apps vorhanden sein, damit diese mit ARM-Prozessoren unter Windows 10 Mobile verwendet werden können. Die normalen x86-Programme, die teilweise jetzt schon im Windows Store zum Download angeboten werden, sind hingegen nicht mit Smartphones kompatibel.

Bilderstrecke starten
31 Bilder
Die 31 genialsten und lustigsten Desktop-Hintergründe, die ihr je gesehen habt.

Einführung bereits Ende 2017 erwartet

Laut aktuellen Informationen soll dieses Projekt in der Entwicklung sein und mit dem Redstone-3-Update in Windows 10 Mobile integriert werden. Das Redstone-2-Update, welches kürzlich als Creators Update vorgestellt wurde, erscheint bereits Anfang 2017. Das nächste Update wird demnach in der zweiten Jahreshälfte beziehungsweise im vierten Quartal erwartet.

Der x86-Emulator „Cobalt“ ist zwar in erster Linie für Smartphones vorgesehen, könnte aber auch genauso gut auf Tablets und Laptops laufen, die mit ARM-Prozessoren ausgestattet sind. Genaue Details zur Performance gibt es nicht. Damit würde Windows 10 Mobile aber sehr viel interessanter werden und Microsoft müsste Windows 10 nicht an Smartphones anpassen. Auf diese Weise wäre ein Surface Phone doch wieder greifbarer.

Quelle: zdnet

Microsoft Lumia 950 mit Dual-SIM bei Amazon kaufen *   Surface Pro 4 bei Amazon kaufen *

Introducing the Windows 10 Creators Update.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link