Dell Precision 3510 mit Infinity-Display und Intel Sky Lake geleakt

Peter Hryciuk 2

Dell wird im September mit den Precision 3510, Precision 5510, Precision 7510 und Precision 7710 insgesamt vier Business-Notebooks neu auflegen und technisch auf den neusten Stand bringen. Das Dell Precision 3510 kommt sogar mit einem Infinity-Display, welches extrem dünne Ränder besitzt. Das Notebook könnte demnach die Grundlage für das neue Dell XPS 15 (2015)  werden, welches vor einigen Monaten schon einmal aufgetaucht ist. Dell hat für die neuen Notebooks nur auf Windows 10 und die neuen Intel Skylake H-Prozessoren gewartet.

Dell Precision 3510 mit Infinity-Display und Intel Sky Lake geleakt

Dell Precision 3510 mit Infinity-Display

Das interessante Modell aus dieser Serie dürfte das Dell Precision 3510 sein, welches auch die Grundlage für das kommende XPS 15 darstellen dürfte. Es kommt mit einem 15 Zoll großen Infinity-Display mit sehr schmalen Rändern und somit einer kompakten Bauweise. Die Auflösung wird bei 3200 x 1800 Pixeln liegen, wobei es auch weitere Modelle geben können. Laut der uns zugespielten Roadmap werden leistungsstarke Intel Skylake H-Prozessor der 6. Generation zum Einsatz kommen, die zudem von dedizierten GeForce-Grafikkarten unterstützt werden. Dazu gibt es bis zu 32 GB Arbeitsspeicher und vermutlich sehr viel und schnellen SSD-Speicher. An Anschlüssen wird z.B. Thunderbolt genannt, wobei die XPS 15 Version für normale Endkunden auch weitere Ports wie HDMI und USB Type C besitzen dürfte. Mit ca. 1900 Gramm wäre das 15 Zoll große Notebook auch verhältnismäßig leicht.

Dell Precision 5510, 7510 und 7710

Die weiteren Dell Precision 5510, 7510 und 7710 Notebooks sind vom Design etwas schlichter gestaltet. Es handelt sich aber um reine Arbeitsgeräte, die mit schnellen Intel Skylake H-Prozessoren, bis zu 64 GB RAM und dedizierten AMD oder Nvidia Grafikkarten eine hohe Leistung bringen sollen. Als Besonderheit bieten die Dell Precision 5510 und 7510 Notebooks eine Unterstützung für ein neues E-Dock und eine Dockingstation, die per Kabel angeschlossen wird. Im Dell Precision 7710 finden hingegen bis zu drei Laufwerke Platz, mit denen sich der interne Speicher ordentlich aufstocken lässt. Dementsprechend sind die Preise auch im oberen Bereich angesiedelt.

Die neuen Dell Precision Laptops dürften auch für normale Endkunden als Dell Inspiron und XPS Modelle erscheinen. Die genauen Konfigurationen erfahren wir dann in den kommenden Wochen. Nachdem uns das XPS 13 mit dem Infinity-Display schon so gut gefallen hat, könnte das Dell XPS 15 auch viel Interesse erzeugen.

Hättet ihr Interesse an einem Dell XPS 15 mit Infinity-Display?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung