Mit dem GPD Pocket hat ein chinesisches Unternehmen bei Indiegogo einen Crowdfunding-Hit gelandet und das gewünschte Finanzierungsziel mehr als verdreifacht. Was hat dieses Mini-Notebook nur an sich?

 

Windows 10

Facts 

GPD Pocket: Kleines Notebook mit guter Ausstattung

Das chinesische Unternehmen Wade Wang hat bereits 2016 mit dem kleinen Gaming-Handheld GPD Win einen Erfolg beim Crowdfunding gelandet und nun noch einmal nachgelegt. Man hat im Grunde ein vollwertiges Windows-10-Notebook in einem extrem kleinen Gehäuse untergebracht. Das Display besitzt dabei nur eine Diagonale von 7 Zoll, bietet aber eine Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln. Vor einigen Jahren waren solche Geräte als Netbooks sehr beliebt, wurden durch günstige 2-in-1-Tablet aber schnell vom Markt verdrängt. Das GPD Pocket ist aber anders, denn es spart weder am Speicherplatz noch am Arbeitsspeicher. Es kommt zudem mit dem aktuell schnellsten Atom-Prozessor.

Bilderstrecke starten(61 Bilder)
Die 60 dümmsten & lustigsten Fehlermeldungen von Windows, macOS & Co.

Asus Transformer 2-in-1 bei Amazon kaufen

GPD-Pocket-Titel

Der UMPC arbeitet mit dem Intel Atom Z8750 Quad-Core-Prozessor, der von satten 8 GB RAM und 128 GB internem Speicher unterstützt wird. Die kompakte Bauform erfordert aber eine aktive Kühlung, was bei Atom-Prozessoren normalerweise nicht nötig ist. Das komplette Gehäuse wurde aus Metall gefertigt. Im Video wird es deswegen mit dem MacBook von Apple verglichen. Der 7.000-mAh-Akku soll eine Laufzeit von 12 Stunden ermöglichen und der Mini-PC kommt auf ein Gewicht von unter 500 Gramm. Ein USB-Typ-C-Anschluss darf natürlich nicht fehlen. Für den Einsatz auf dem Schreibtisch gibt es einen HDMI-Ausgang und einen vollwertigen USB-Port. Neben Windows 10 kann man auch Linux als Betriebssystem wählen.

Introducing the Windows 10 Creators Update

Wer das Projekt bei Indiegogo unterstützt, bekommt den GPD Pocket für nur 399 US-Dollar. Später soll das Mini-Notebook 599 US-Dollar kosten. Für Europa ist der Einsatz nur bedingt geeignet, da es eine QWERTY-Tastatur gibt. Es fallen beim Import zudem weitere Kosten an. Insgesamt scheint das Interesse an einem so kleinen Notebook mit guter Ausstattung aber vorhanden zu sein.

Quelle: Indiegogo via liliputing

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).