Lumia Smartphones: Nachfrage geringer als erwartet - Hoffnungen auf Windows 10 & China

Peter Hryciuk
Lumia Smartphones: Nachfrage geringer als erwartet - Hoffnungen auf Windows 10 & China

Microsoft soll laut den Informationen der Digitimes die Komponenten-Bestellungen für günstige Lumia Smartphones deutlich gesenkt haben, da die Nachfrage nicht mehr so hoch ist, wie zunächst erwartet. Damit passt sich das Unternehmen der aktuellen Marktlage an und will Überkapazitäten verhindern. Besonders in Ländern und Regionen wie Indien, Südamerika und Südostasien seien günstige Smartphones nicht so häufig verkauft worden, wie man eigentlich gedacht hatte. Besonders die günstigsten Modelle seien für diese Märkte vorgesehen, kommen aber wohl nicht so gut an. Microsoft setzt aktuell im Grunde voll auf günstige Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones, da man damit Marktanteile und eine höhere Verbreitung gewinnen möchte. High-End-Geräte wird es wohl erst mit Windows 10 geben.

Lumia Smartphones weniger gefragt als erwartet

Microsoft hat in den letzten Monaten im Grunde nur recht günstige Smartphones vorgestellt. Während viele Interessenten auf High-End-Modelle und Nachfolger von z.B. dem Lumia 1020 oder Lumia 930 warten, setzt Microsoft voll auf Einsteiger-Modelle, die mit niedrigen Preisen und oft auch einer Dual-SIM-Funktion Käufer anlocken sollen. Das scheint zumindest in einigen Ländern nicht zu klappen. So muss Microsoft zwangsläufig die Bestellungen senken, wobei von Monat zu Monat je 20% weniger genannt werden. Es wäre schon ein herber Rückschlag für das Unternehmen, wenn dieser Trend anhält.

Grund dafür soll nicht nur das geringe Interesse an Lumia Smartphone mit Windows Phone 8.1 sein, sondern auch die starkere Konkurrenz von anderen Herstellern wie Xiaomi, ZTE, Huawei oder Coolpad, die diese Märkte auch für sich entdeckt haben. In Indien hat Xiaomi z.B. direkt von Beginn an durchgestartet und erfreut sich großen Interesses. Das Xiaomi Mi4i wurde erstmals zunächst in Indien vorgestellt und nicht im Heimatland China. Da sieht man die Bedeutung der Märkte und das Potenzial, welche Microsoft mit den Lumia Smartphones auch nutzen wollte.

Die Hoffnungen liegen nun natürlich auf Windows 10 für Smartphones, neue Modelle und die Zusammenarbeit mit chinesischen Herstellern, die neue Geräte mit dem Betriebssystem auf den Markt bringen sollen. Bisher bringt man Windows Phone in erster Linie mit Lumia Smartphones in Verbindung. Zukünftig will Microsoft eine größere Verbreitung von Windows 10 auf Smartphones auch bei anderen Herstellern erreichen. Ob das klappt, bleibt abzuwarten.

Was sagt ihr zu dieser Entwicklung? Kann Windows 10 einen Umschwung bringen?

via winbeta

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung