Microsoft-Event im Mai mit Windows 10 Cloud, Surface Pro 5 nur Nebenprodukt

Peter Hryciuk

Das eigentlich im April erwartete Microsoft-Event soll nun im Mai stattfinden und einen komplett anderen Fokus besitzen. Nur nebenbei soll das Surface Pro 5 vorgestellt werden. Eine neue Windows-Version ist Microsoft wichtiger.

We are all creators: Neue Features von Windows 10.

Microsoft-Event im Mai mit „Windows 10 Cloud“

Das kommende Microsoft-Event soll „Windows 10 Cloud“ offiziell vorstellen. Bereits seit einigen Wochen ist diese neue Windows-Version in der Gerüchteküche vertreten und hat viel Raum für Spekulationen gegeben, was es damit auf sich hat. Erwartet wurde zunächst ein Windows-Betriebssystem, das den vollen Funktionsumfang nur zur Verfügung stellt, wenn die Verbindung zum Internet aufgebaut ist. Damit könnte Microsoft das Chrome OS von Google angreifen und eine günstige Alternative bieten.

Laut letzten Informationen soll „Windows 10 Cloud“ aber nur eine leicht abgespeckte Version von Windows 10 werden. Dort sollen Nutzer beispielsweise nur den Zugriff auf Programme, Spiele und weitere Inhalte erhalten, die über den Windows Store angeboten werden. Die Ausführung von x86-Programmen ist zwar möglich, die Installation eigener Software aber nicht. Ob es wirklich so kommt, erfahren wir wohl nächsten Monat. Mit den Einschränkungen könnte Microsoft „Windows 10 Cloud“ kostenlos oder günstiger an die Hersteller ausgeben. Das könnte wiederum günstigere Laptops, PCs und Tablets ermöglichen. Findige Entwickler werden sicher einen Weg finden, um die Einschränkungen zu umgehen.

Surface Pro 5 nur als Nebendarsteller?

Eigentlich hatten wir erwartet, dass das neue Surface Pro 5 eine Hauptrolle auf dem Microsoft-Event innehaben wird, doch dem wird wohl nicht so sein. Tatsächlich soll das in der Gerüchteküche schon als „Surface Pro 4.5“ verspottete neue Microsoft-Tablet nur nebenbei enthüllt werden. Das Design soll sich kaum ändern, es gibt einen neuen Anschluss mit USB Typ C und aktuelle Kaby-Lake-Prozessoren. Das war’s im Grunde auch schon.

Vielmehr versucht Microsoft die aktuellen Modelle abzuverkaufen. Das  und das Surface Book hat kürzlich erst die „Performance Base“ mit mehr Leistung und einer höheren Akkulaufzeit spendiert bekommen. Das Surface Book 2 wird überhaupt nicht auf dem Microsoft-Event vertreten sein. Wir sollten unsere Erwartungen an das Surface Pro 5 also etwas herunterschrauben.

Quelle: zdnet

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung