Microsoft wird die Hardware-Unterstützung in Windows 10 für Smartphones und kleine Tablets deutlich erweitern. Das hat man im Rahmen der Game Developers Conference 2015 nun angekündigt. Die gesteigerte Leistung soll besonders in Spielen zur Geltung kommen, Herstellern aber auch erlauben neue High End Geräte zu bauen, die mit der Android-Konkurrenz mithalten können. Microsoft gibt unter Windows Phone 8.1 die Hardware vor, die verwendet werden kann. Wenn man nun mehr Freiheiten erlaubt, kann man eventuell auch mehr Hersteller zur Entwicklung von neuen Smartphones und kleinen Tablets bringen - indirekt könnte Microsoft so aber auch ein deutlich leistungsstärkeres Surface Mini bauen, welches technisch auf dem neusten Stand ist.

Windows 10 unterstützt 8-Kern-Prozessoren

Mit Windows 10 werden auch endlich moderne 8-Kern-Prozessoren und leistungsstärkere GPUs unterstützt. Windows Phone 8.1 unterstützt beispielsweise bisher nur ältere Modelle, wie den Snapdragon 801 oder den Tegra 4 Prozessor als leistungsstärkste Varianten. Die Erweiterung der Kompatibilität ist schon lange überfällig und macht im Endeffekt auch Sinn. Viele der Smartphone- und Tablet-Hersteller arbeiten mittlerweile nur noch mit viel neueren Prozessoren und könnten so dazu gebracht werden eventuell auch Windows 10 als Betriebssystem zu setzen. Die GDC 2015 findet im März statt und dann erfahren wir auch weitere Details.

Besonders interessant wird es sein zu erfahren, ob sich Microsoft wieder nur auf Prozessoren von Qualcomm und Nvidia beschränkt. MediaTek und Samsung Exynos-Prozessoren kommen immer häufiger zum Einsatz und bieten eine gute Alternative - auch um die Kosten für Hersteller zu senken. Die unnötige Beschränkung auf bestimmte Hersteller und Modelle mag zwar im Sinne von Microsoft sein, um mehr Kontrolle zu haben, doch mit Sicherheit nicht im Sinne der Hersteller, die eventuell auch andere Verträge mit Zuliefern haben.

Windows 10 an sich benötigt wohl nicht viel mehr Leistung, zumindest wurde es bei der Präsentation auch auf Einsteiger-Smartphones gezeigt. Trotzdem würden neue Prozessoren mehr Leistung in Spielen und Apps bringen aber eventuell auch neue Funktionen integrieren. Bereits im März sollen wohl erste neue Geräte vorgestellt werden - passend zum MWC 2015 in Barcelona. Auch Microsoft soll dort neue Smartphones präsentieren und könnte sich so noch etwas breiter aufstellen.

Was sagt ihr zu einer umfangreichen Hardware-Unterstützung in Windows 10?

via winfuture

 

Windows 10

Facts